Bad Neuenahr-Ahrweiler (dpa) - Das Rote Kreuz rechnet mit einem langen Hilfseinsatz im Katastrophengebiet an der Ahr. «Wir stellen uns schon darauf ein, dass wir noch mehrere Monate Hilfe zu leisten haben», sagte die Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), Gerda Hasselfeldt, bei einem Besuch ...

Kommentare

(5) Marc · 22. Juli um 13:51
@2 Wo warst Du denn? <link>
(4) Canga · 22. Juli um 13:50
@2: "dort" ist ja auch ziemlich genau ^^
(3) thrasea · 22. Juli um 11:51
@2 Es waren und sind wirklich viele Hilfsorganisationen im Einsatz, die Helfer aus ganz Deutschland zusammengezogen haben. Schwierig ist wohl die Koordination der vielen Hilfskräfte, den Überblick zu behalten und die Helfer an die richtigen Orte zu dirigieren. Dazu passt auch diese Meldung: <link>
(2) bfun · 22. Juli um 11:45
DRK ?? Als wir vor 4 tagen dort helfen waren war von DRK und THW oder Feuerwehr nix zu sehen .Nur freiwillige Helfer und viele Landwirte ... und da zieht das DRK Bilanz ?
(1) CharlyZM · 22. Juli um 08:58
Ich hoffe nur dass das kommende Unwetter kein Schaden mehr anrichtet
 
Suchbegriff

Diese Woche
28.07.2021(Heute)
27.07.2021(Gestern)
26.07.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News