Al-Shamal (dpa) - Fassungslos griffen sich Thomas Müller, Joshua Kimmich, Mats Hummels und Mario Gomez an ihre Köpfe. Es ist das Bild des deutschen WM-Scheiterns 2018 in Kasan. Niemand hätte vor vier Jahren in Russland für möglich gehalten, dass der Fußball-Weltmeister gegen Südkorea verliert. Doch ...

Kommentare

Diese News wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier kannst du einen Kommentar abgeben.
 
Suchbegriff