Leipzig (dpa) - Der Optimismus der Bayern-Jäger von RB Leipzig mag nach der Nullnummer gegen die TSG Hoffenheim einen Knacks haben. Gebrochen ist er trotz des drohenden Rückstands von sieben Punkten auf den Tabellenführer aber noch lange nicht. «Wir wollen so lange Gas geben, wie es theoretisch ...

Kommentare

(9) fcb-kalle · 18. April um 02:48
Das wars doch.
(8) sumsumsum · 18. April um 00:02
jaja redet es nur spannend das wird eh nix mehr diese saison ist gelaufen
(7) rak09 · 17. April um 17:55
@ 3 Wie bitte: " bei der großen Anzahl von Ausfällen wäre das für sie auch noch akzeptabel. " Also mal ehrlich wer immer noch x Nationalspieler auf der Bank hat sollte nicht jedes mal jammern wie viele Verletzte sie haben! Bayern /BvB/ Leverkusen Leipzig haben so viel Klasse auf der Bank das ist jammern auf hohem Niveau !
(6) KotteTHC · 17. April um 17:17
Natürlich fehlt dem SSV Markranstädt die Meisterreife. Und Red Bull muss halt mehr investieren, wenn ihr Marketinggag den Meistertitel haben will. Noch ein paar Farmteams kaufen kann helfen.
(5) kamchak · 17. April um 12:58
da fehlt halt noch die Cleverness solche Spiele zu gewinnen.
(4) Marc · 17. April um 12:09
Ein unerwarteter Punktverlust, den Bayern hoffentlich ausnutzen kann.
(3) Tom-Cat · 17. April um 11:54
Jetzt reicht den Bayern auch ein Unentschieden - bei der großen Anzahl von Ausfällen wäre das für sie auch noch akzeptabel.
(2) Grizzlybaer · 17. April um 10:08
@1 Eben die Bayern haben noch nicht gewonnen.
(1) KonsulW · 17. April um 08:31
Die Bayern müssen erst mal in Wolfsburg gewinnen.
 
Suchbegriff