Doku-Umbenennungen im Ersten

Die Sendeplätze „Die Story im Ersten“ und „Geschichte im Ersten“ erhalten neue Namen und werden durch „ARD Wissen“ erweitert.
Bild: Quotenmeter

Nach der Einstellung des Nachtmagazins, das zum letzten Mal am 17. November am späten Abend im Ersten lief und ab dem kommenden Jahr durch eine Ausgabe der Tagesschau ersetzt wird, setzt die ARD ihre Programmreform fort. Im kommenden Jahr erhalten die Sendeplätze „Die Story im Ersten“ und „Geschichte im Ersten“ am Montagabend neue Namen. Wie der Branchendienst ‚TV Wunschliste‘ berichtet, laufen die Doku-Marken fortan unter dem Label „ARD Story“ und „ARD History“. Neu hinzu kommt mit „ARD Wissen“ ein fester Sendeplatz für Wissensdokumentationen. Das Label ist bereits aus der ARD Mediathek bekannt, wo seit 2021 Dokumentationen, Reportagen und Magazine gebündelt werden.

Hintergrund der Programmreform im linearen Fernsehen sei auch der „digitale Umbau“ in der ARD, wie es in dem Bericht heißt. „Die Label dienen der Orientierung für die Nutzer:innen, bilden eine inhaltliche Klammer für die Formate und sind auf die gemeinsame lineare und non-lineare Nutzung ausgerichtet, da die ARD gezielt die dokumentarischen und investigativen Angebote in der Mediathek ausbauen und stärken will“, wie der Sender in dem Bericht zitiert wird. „ARD Story“ und „ARD History“ würden weiterhin linear ausgestrahlt und konstant, besonders im Hinblick auf die Mediatheksnutzung, weiterentwickelt. Unter „ARD Wissen“ sollen künftig ausschließlich originäre Inhalte gesendet werden.

Der Startschuss der neuen Programmstruktur erfolgt am 9. Januar 2023, jener Tag an dem Louis Klamroth seinen Einstand bei Hart aber fair feiert. Unter „ARD Wissen“ ist ab 22:50 Uhr der Doku-Zweiteiler Deutschland im Ernstfall von Judith Völker geplant. Presenterin Lena Ganschow nimmt in der ersten Folge die Schwachpunkte der deutschen Infrastruktur unter die Lupe. Deutschlandweit begibt sie sich auf die Suche nach Lösungen, wie man die kritische Infrastruktur schützen kann. Im Anschluss ab 23:35 Uhr beschäftigt sich „ARD History“ und der Film von Artem Demenok mit Stalingrad – Stimmen aus Ruinen 80 Jahre nach der verheerende Schlacht, die über eine Million Tote forderte. Ein Debüt-Termin für „ARD Story“ steht derweil noch nicht fest. Zuletzt sendete Das Erste „Die Story im Ersten“ immer am späten Montagabend.

News / TV-News
[quotenmeter.de] · 06.12.2022 · 10:35 Uhr
[2 Kommentare]
 
Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage
Kiew (dpa) - Die Ukraine soll künftig mehrere Bataillone schwerer Kampfpanzer aus westlichen […] (01)
Warner Bros. Games veröffentlicht Hogwarts Legacy
Warner Bros. Games veröffentlicht heute, den 07. Februar, Hogwarts Legacy . Die Digital Deluxe-Edition des […] (00)
Pisten-Rowdy: Skirennfahrer Ferstl sucht den WM-Mix
Courchevel (dpa) - Josef Ferstl ist so etwas wie der Pisten-Zerstörer im deutschen Speed-Team. […] (00)
Sympatico startet asiatische Produktionen
Sympatico, eine Produktionspartnerschaft zwischen dem britischen Unternehmen Argo Films und dem […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
08.02.2023(Heute)
07.02.2023(Gestern)
06.02.2023(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News