Berlin (dts) - Der Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Bundestag, Alexander Dobrindt, warnt die SPD davor, von vereinbarten Beschlüssen der Großen Koalition abzurücken. "Ich kann der SPD nur raten, jetzt nicht den Konflikt zu schüren", sagte Dobrindt in der ARD-Sendung "Bericht aus Berlin" am ...

Kommentare

(4) gabrielefink · 08. Dezember 2019
Beschlüsse auf dem SPD Parteitag sind erst einmal parteiinterne Angelegenheiten. Herr Dobrindt kann sie gerne zur Kenntnis nehmen, aber sie haben mit dem Koalitionsvertrag nichts zu tun. Welche Themen die SPD neu aufnehmen und in dieser Legislatur noch anpacken will, wird sie bei den Gesprächen mitteilen. Dann wird darüber verhandelt, ob sie aufgenommen werden sollen oder auch nicht.
(3) LordRoscommon · 08. Dezember 2019
Das, was die SPD gerade auf ihrem Bundesparteitag beschlossen hat, SIND neue Themen, Herr Dobrindt. AKK ist es, die sich weigert, das alte Thema Grundrente endlich abzuarbeiten.
(2) Volker40 · 08. Dezember 2019
Also ihr bösen SPDler macht gefälligst was wir euch sagen. Wer hat dieser Hirnleiche das diktiert?
(1) Joywalle · 08. Dezember 2019
Herr Dobrindt, Sie hatten in Berlin Ihre Chance, haben dort so ziemlich alles verbockt, was möglich war. Kein Mensch, der gut beraten werden möchte, braucht Ratschläge von Ihnen.
 
Diese Woche
28.01.2020(Heute)
27.01.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News