Dividendenreform bei der Hannover Rück

Die normale Dividende solle künftig Jahr für Jahr steigen oder zumindest stabil bleiben, hieß es in der Präsentation von Finanzchef Clemens Jungsthöfel zum Investorentag der Hannover Rück am Donnerstag. Das Ziel einer Ausschüttungsquote von 35 bis 45 Prozent des Nettogewinns werde aufgegeben.

Eine Sonderdividende solle es nur noch dann geben, wenn die eigenen Ergebnisziele erreicht würden und das Geld nicht für das künftige Wachstum gebraucht werde. (Redaktion €uro am Sonntag)

_________________________

Aktie im Fokus
[finanzen.net] · 16.10.2021 · 10:07 Uhr
[0 Kommentare]
 
Drosten sieht Omikron-Problem auf Deutschland zukommen
Berlin (dpa) - Der Virologe Christian Drosten befürchtet ab Anfang kommenden Jahres […] (17)
Südkoreanischer Lieferkettenquellen: Apple iPhone-Lieferungen sollen steigen
Nach einem neuen Bericht aus südkoreanischen Lieferkettenquellen sollen die Apple iPhone […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
08.12.2021(Heute)
07.12.2021(Gestern)
06.12.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News