Disney verschiebt erneut «Avatar», neue «Star Wars»-Reihe kommt

In den Zwanziger-Jahren werden sich bei Disney «Avatar» und «Star Wars» jährlich im Weihnachtsgeschäft abwechseln.

Vor zehn Jahren nahmen FOX und James Cameron die Menschen mit nach Pandora. Nun hat Disney, das vor Kurzem FOX übernommen hatte, bekannt gegeben, dass die Menschen auf ein Wiedersehen noch länger warten müssen. Avatar 2 wird rund ein Jahr später in die Kinos kommen, derzeit plant man mit dem 17. Dezember 2021. Das bedeutet gleichzeitig, dass der dritte Teil erst am 22. Dezember 2023 starten wird. Avatar 4 soll im Dezember 2025 anlaufen, während Teil fünf für den 17. Dezember 2027 eingeplant ist.

Zudem kündigte Disney an, dass eine eine Trilogie ohne den Titel «Star Wars» geben wird. Diese soll nach «Star Wars: The Rise of Skywalker» in die Kinos kommen, dieser wird die Skywalker-Spin-Off-Saga im Dezember 2019 zum Abschluss bringen. Der erste der drei neuen Filme soll am 16. Dezember 2022 auf die große Leinwand kommen. Im Zwei-Jahres-Rhythmus sollen die zwei weiteren Produktionen starten. Disney möchte mit diesem Schritt das Dezember-Geschäft beherrschen, denn es wird jährlich ein Jedi- oder Na’vi-Abenteuer in den Lichtspielhäuser anlaufen.

Nach «Avengers: Endspiel» wurden auch ein paar Marvel-Starts angepasst. Fox‘ «The New Mutants», ein weiterer «X-Men»-Film mit «Game of Thrones»-Star Maisie Williams, wurde vom 2. August 2019 auf den 3. April 2020 verschoben. «Gambit», ein weiterer «X-Men»-Film, wurde von der Veröffentlichungsliste vollständig gestrichen. Steven Spielbergs «West Side Story» geht am 18. Dezember 2020 los, «Cruella», eine «101 Dalmatiner»-Neuauflage, startet eine Woche später.
Kino / Kino-News
08.05.2019 · 07:23 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News