Disney+ reagiert auf großen Simpsons-Ärger

Die gelbe Familie ist via Stream beim Disney-Service verfügbar. Doch Fans der Familie aus Springfield waren erbost. Um was es genau ging...

Seit vergangener Woche ist Disney+ in einigen wenigen Ländern verfügbar, unter anderen in den USA. Nach dem ersten Tag, einem Rekordtag mit über zehn Millionen Anmeldungen, gab es aber auch enttäuschte Fans. Liebhaber der Zeichentrickserie The Simpsons, die bei Disney+ angeboten wird, störten sich daran, dass die komplette Serie vom Streamingdienst im Bildformat 16:9 angeboten wird. Das führte nach Ansicht der Fans dazu, dass einige für sie wichtige Details vom Bild abgeschnitten waren.

Disney reagierte nun auf die Kritik und kündigte an, demnächst grundsätzlich weitere Anzeigeoptionen einzuführen. Im Falle der Simpsons wolle man Anfang 2020 die ersten 19 Staffeln der Serie und einige Episoden der 20. Staffel auch in ihrem ursprünglichen 4:3-Format anbieten. Ansonsten läuft es bei der gelben Familie bekanntlich: Anfang 2019 verlängerte FOX die Serie bis zur 32. Staffel, womit die Serie auf über 700 Folgen kommen wird. Durch den Verkauf der FOX-Studioeinheiten an Disney werden die Geschichten von Bart, Lisa und Co. jetzt von einer Disney-Firma hergestellt – und daher läuft das Format im Streaming-Bereich auch auf der neuen Plattform.

Auf Deutschland hat das dies zunächst einmal keine Auswirkungen. Die Verträge sind jeweils fix an ihre Länder gebunden. In Deutschland hat die Serie bei ProSieben weiterhin ihre TV-Heimat.
News / US-Fernsehen
17.11.2019 · 09:02 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News