Disney+ kündigt Interviewformat mit Marvel-Twist an

Der Streamingdienst Disney+ lässt in «Marvel's Storyboards» unter anderem Hugh Jackman und den mehrfachen US-Eiskunstlaufmeister Johnny Weir zu Wort kommen.

Interviewformate sind vergleichsweise leicht zu produzieren und erfreuen sich dennoch großer Beliebtheit – da verwundert es nicht, dass auch Streamingdienste sich immer wieder an diesem Konzept versuchen. Disney+ ist da keine Ausnahme und kündigt nun ebenfalls eine Interviewsendung an. Zunächst werden zwölf Ausgaben produziert, die jeweils zehn bis fünfzehn Minuten Laufzeit umfassen. Der Titel des Formats wird ihm gewiss zusätzliche Aufmerksamkeit bescheren, bekommt es doch den Marvel-Markennamen verpasst: Das Format hört auf den Titel Marvel's Storyboards und wird von Joe Quesada moderiert. Quesada ist Chief Creative Officer von Marvel Entertainment und stemmte als ausführender Produzent auch die Marvel-Netflix-Serien.

In Marvel's Storyboards trifft Quesada kreative Köpfe aus zahlreichen unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern. Neben Hugh Jackman werden unter anderem auch Die Eiskönigin-Songschreiber Robert Lopez sowie Samhita Mukhopadhyay (Chefredakteur der 'Teen Vogue'), Eiskunstläufer Johnny Weir und Bergsteiger Ed Viesturs zu den Gästen in der ersten Staffel zählen. Zu den Gesprächsthemen wird es gehören, was die kreativen Inspirationen dieser Menschen sind und wie sie private sowie berufliche Rückschläge verarbeitet haben.

Quesada sagt, als Vorbild für Marvel's Storyboards hätte Anthony Bourdain: Parts Unkown gedient. Der Unterschied sei bloß, dass er nicht um die Welt reist, um über Essen und Kultur zu sprechen, stattdessen werde er um die Welt reisen und mit seinen Gästen über das Geschichtenerzählen und das Kreativsein reden.
News / US-Fernsehen
17.07.2019 · 13:52 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
21.08.2019(Heute)
20.08.2019(Gestern)
19.08.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News