Wenn es um eGovernment geht, haben wir in Deutschland noch viel zu lernen. Im Kontakt mit dem Staat geht nicht viel digital – zumindest nicht über E-Mails hinaus. Das war nun natürlich übertrieben, dennoch wird nahezu jeder, der danach gefragt wird, zugeben müssen, dass Deutschland was den Einsatz ...

Kommentare

(8) Rufus2018 · 31. Oktober um 09:49
Praktische Geschichte.
(7) Troll · 31. Oktober um 06:44
... Ich mußte in meinem ganzen Leben nur 2mal den Führerschein vorzeigen. Einmal eine Routine- Fahrzeug- und Personenkontrolle und einmal als mir bei einem Verkehrsunfall eine Frau reingefahren ist, die einfach so bei rot über die Kreuzung gebrettert ist und anschließend die Polizei den Unfall aufgenommen hat. Aber auch, wenn man fast nie kontrolliert wird, muß man den Führerschein ja immer dabei haben, wenn man fährt. Und wäre es praktisch, den auch digigital im Handy dabei haben zu können.
(6) Troll · 31. Oktober um 06:42
@4 Es ist doch so, daß man immer mehr Karten hat. Führerschein, Personalausweis, EC-Karte, Kreditkarte, Fahrkartek, dieverse Kundenkarten. Das Portemonaie platz ja schon, nur deswegen. Es gibt so einen Trend, daß vieles davon digitalisiert wird und somit im Wallet vorhanden. Das heißt, man muß vieles nicht mehr mit sich führen, sondern hat es einfach im Smartphone. Warum sollte das mit dem Führerschein nicht auch möglich sein. Bei einer Fahrzeugkontrolle, müßte man dann nur sein Handy...
(5) Fromm · 31. Oktober um 06:20
Als Alternative okay.
(4) Alle1908 · 31. Oktober um 05:12
Die Zahl der Führerscheinkontrollen in 50 Jahren "fahren" mit PKW/Motorrad habe ich gerade mal durchgezählt, es waren 8 oder 9, davon allein 2 mal nachts mit einem auffälligen PKW und weit und breit kein anderes Fahrzeug, da wird dann mal aus Langeweile kontrolliert.2 waren wegen Unfallbeteiligung und die restlichen "Guten Tag, Allgemeine Verkehrskontrolle". Warum brauch ich einen digitalen Führerschein?
(3) SchlagerFreund · 30. Oktober um 19:58
in Norwegen essen sie auch Rakefisk, das will ich auch nicht!
(2) Troll · 30. Oktober um 19:52
... mit dem letzten Foto identisch ist usw. bevor es zentral freigegeben wird. Da müßte natürlich ein Validierungscode drauf sein, mit dem die Polizei die echtheit abfragen kann usw. Aber grundsätzlich sehe ich da potential. Wichtig ist nur, daß es eine zusätzliche Option ist, man alternativ auch einen gedruckten Führerschein mit sich führen kann.
(1) Troll · 30. Oktober um 19:50
Die haben ja kürzlich erst beschlossen, daß Führerscheine nicht mehr unbefristet gültig sind, sondern alle paar Jahre neu ausgestellt werden müssen, so wie andere Ausweise auch. Begründet wird es damit, daß das Bild nicht mehr aktuell ist. Und natürlich dürfen wir alle dafür bezahlen, wenn wir ihn neu beantragen. Ein mobiler Führerschein wäre zumindest eine Alternative, da kann man auch einfach immer mal ein neues Foto hochladen. Das kann ja dann biometrisch abgeglichen werden, ob die Person...
 
Diese Woche
25.11.2020(Heute)
24.11.2020(Gestern)
23.11.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News