Diese selbstheilende Beschichtung repariert Kratzer innerhalb von 30 Minuten nur mit Sonnenlicht

Je nach der persönlichen Beziehung zum eigenen Fahrzeug kann ein Kratzer im Autolack ein mehr oder minder großes Problem darstellen. In Zukunft könnten solche Kratzer allerdings verschwinden, bevor der Besitzer des Fahrzeugs sie überhaupt bemerkt. Zu verdanken ist dies Forscher:innen in Korea, die eine spezielle Beschichtung entwickelt haben, die Kratzer im Lack unter dem Einfluss von Sonnenlicht in nur 30 Minuten reparieren kann.

Reparatur durch Sonnenlicht

Die neue Beschichtung enthält ein Polymer-Netzwerk, das auf Acrylpolyol basiert und über eine sogenannte gehinderte Harnstoffstruktur verfügt. Die Polymere haben dynamische chemische Bindungen, die sich als Antwort auf eine Stimulation auflösen und dann in ihrer originalen Anordnung neu formen können. Als Resultat können kleinere Schäden wie etwa Kratzer repariert werden. Der Trigger im Fall der neuen Beschichtung ist Hitze, die von einem organischen, fotothermischen Farbstoff ausgeht, der in die Beschichtung integriert ist.

Tests verliefen erfolgreich

In Tests mit einem Modellauto konnte das Team zeigen, dass die Beschichtung Kratzer innerhalb von 30 Minuten ausheilen kann, wenn sie mit mittaglichem Sonnenlicht konfrontiert ist. Theoretisch bedeutet das, das jemand eine Autotür beschädigen könnte und diese sich selber repariert, bevor der Schaden dem Besitzer des Autos überhaupt auffällt.

Korea Research Institute of Chemical Technology (KRICT)

Unter konzentriertem Licht läuft die Reaktion sogar noch deutlich schneller ab. Bei der Benutzung eines Vergrößerungsglases um das Sonnenlicht auf die Schadstelle zu konzentrieren reparierte diese sich innerhalb von 30 Sekunden.

Vorteile gegenüber existierenden selbstheilenden Beschichtungen

Nach Angaben des Teams verfügt die neue Beschichtung über einige Vorteile gegenüber bereits existierenden selbstheilenden Beschichtungen. Durch den Einsatz von fotothermischem Farbstoff ist viel weniger Energie erforderlich als bei der regulären anorganischen Version. Letztere benötigt für gewöhnlich eine künstliche Hitzequelle. Andere Versionen funktionieren zwar auch mit Sonnenlicht, brauchen für die Reparatur aber bis zu einer Woche. Die neue Beschichtung ist außerdem in der Lage, mehrfach hintereinander Kratzer an der gleichen Stelle zu reparieren.

Die Beschichtung ist außerdem transparent, sodass die Farbe des Lacks unverfälscht bleibt. Sie kann einfach auf den Lack aufgesprüht werden. Autos sind zwar der primäre Einsatzzweck, aber die Forscher:innen können sich auch andere Einsatzmöglichkeiten wie etwa Telefone, Boote oder ähnliches vorstellen.

via Eurekaalert

Auto / Selbstheilend
10.08.2022 · 18:30 Uhr
[2 Kommentare]
 
Hasso Plattner eröffnet neues Minsk-Kunsthaus
Potsdam (dpa) - DDR-Kunst im ehemaligen Terrassenrestaurant: Nach zwei Jahren Umbauzeit ist am […] (01)
Neues Amazon Prime Exklusive Shopping-Event angekündigt
Amazon hat zum ersten Mal ‘ Prime Exklusive Angebote ’ angekündigt, ein zweitägiges globales Shopping- […] (02)
Neuer 007-Darsteller: Pierce Brosnan ist es egal
Pierce Brosnan
(BANG) - Pierce Brosnan zeigt sich gleichgültig darüber, wer der nächste James Bond wird. Der Schauspieler […] (07)
Frankreich außer Form - Deschamps macht sich «keine Sorgen»
Kopenhagen (dpa) - Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps sieht trotz der schwachen […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
26.09.2022(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News