«Die Wache Hamburg» bleibt unpopulär

Der Nachmittag von RTLZWEI hat derzeit so seine Quotenprobleme. Das gilt besonders für die Fake-Dokusoap aus Hamburg.

Der Nachmittag bei RTLZWEI hat weiterhin so seine Baustellen. Eine der größeren ist «Die Wache Hamburg». Das Format wird in Doppelfolgen ausgestrahlt, findet allerdings nur überschaubaren Anklang. Am Montagnachmittag erreichte die erste Folge des Tages ab 15 Uhr nur 0,12 Millionen Interessenten, darunter befanden sich etwa 50.000 Umworbene. Somit landete «Die Wache Hamburg» bei miesen 1,1 Prozent Marktanteil bei allen und bei nur dezent besseren 2,3 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe.

Ab 15.55 Uhr verbesserte sich «Die Wache Hamburg» auf maue 2,3 Prozent Marktanteil insgesamt, die Reichweite kletterte auf 0,28 Millionen Fernsehende. Mit rund 80.000 Werberelevanten lief es beim jungen Publikum weiterhin ernüchternd. Erzielt wurden 3,0 Prozent Marktanteil.

Ab 17.05 Uhr brachte es Krass Schule – Die jungen Lehrer derweil auf 0,36 Millionen Interessenten ab drei Jahren und auf 0,16 Millionen 14- bis 49-Jährige. Somit erreichte Krass Schule maue 2,2 Prozent insgesamt und ebenso maue 4,0 Prozent bei den Werberelevanten. Köln 50667 hingegen kam danach auf mäßige 2,5 und sehr gute 5,7 Prozent Marktanteil.
Quoten / Täglich aktuell / Quotennews
03.12.2019 · 09:09 Uhr
[0 Kommentare]