Berlin (dpa) - Die Infektionszahlen steigen rasch, Experten raten zum Impfen und die Äußerungen eines Fußballers darüber lösen eine große Debatte aus. Die Impfzahlen stiegen zuletzt nur noch langsam. Wie geht es weiter in der Pandemie? Menschen mit Bedenken Er finde es schade, dass es in der ...

Kommentare

(11) Iceman2004_9 · 24. Oktober um 22:45
vl zu spät...
(10) thrasea · 24. Oktober um 20:18
@8 Die Zahl bezieht sich auf alle erfassten Infizierten – also alle Menschen, die positiv PCR-getestet wurden. Natürlich kann und wird es noch eine Dunkelziffer geben. Ich habe schon länger keine Schätzungen zur Dunkelziffer mehr gelesen.
(9) HerrLehmann · 24. Oktober um 20:15
@3 "Wie viele Leute von den aktuell infizierten sind durch die Impfung geschützt?" Alle, und zwar in punkto Krankheitsverlauf. Müssen wir das hier jetzt ernsthaft nochmal und nochmal und nochmal und nochmal und nochmal durchkauen, nur weil es dir nicht passt?
(8) AS1 · 24. Oktober um 20:12
@7 Also ich stimme Dir ja in allen Aussagen in diesem Thread zu, aber das diese letzte von Dir genannte Zahl von 11 bis 16 Prozent nix wert ist, ist auch Dir klar, denke ich. Denn die Infizierten ohne Symptome werden wohl kaum erfasst.
(7) thrasea · 24. Oktober um 20:04
@4 Diese Info veröffentlicht das RKI wöchentlich. Letzte Angabe vom 21.10.: <link> Der Anteil Infizierter ohne Symptome schwankte in den letzten Wochen zwischen 11% und 16%.
(6) thrasea · 24. Oktober um 19:57
@3 Soweit ich weiß gibt es da keine aktuelle bundesweite Statistik. Das LGA Baden-Württemberg hat aber zuletzt am Freitag Zahlen veröffentlicht. Die 7-Tage-Inzidenz vollständig Geimpfter betrug 41, nicht vollständig geimpfter 285. Der 28-Tage-Hospitalisierungsindex vollständig Geimpfter betrug 5,3, nicht vollständig Geimpfter 29,6. Das dürfte mal einen Anhaltspunkt geben. <link>
(5) wazzor · 24. Oktober um 19:54
@3 Es hat nie jemand, irgendwann behauptet das man dadurch die Impfung vollkommen geschützt ist. Auch mit Impfung kannst du Erkrankungen, nur das Risiko einer Infizierung ist um einiges geringer. Auch der mildere Krankheitsverlauf ist weitaus höher. Der Tod ist bei Impfung ist eher die Ausnahme. Wie oft denn noch. Um die 10% aller Infizierten sind geimpft.
(4) Unholde · 24. Oktober um 19:46
Mich würde auch interessieren wie viele von den aktuell Infizierten Symptome aufweisen bzw. keine Symptome zeigen.
(3) Shoppingqueen · 24. Oktober um 19:39
Wie viele Leute von den aktuell infizierten sind durch die Impfung geschützt?
(2) raha06 · 24. Oktober um 18:50
@1 Warum stellst du solche unzusammenhängenden Fragen? Man müsste einen Roman schreiben, um sie zu beantworten. Ich versuche es mal mit der ersten Frage: Es gibt Leute, die haben in der Schule aufgepasst, gute Noten bekommen und dann studiert. Das muss nicht bedeuten, dass sie ganz genau Bescheid wissen und sofort alle Probleme lösen können. Dafür steckt der Teufel zu sehr im Detail. Aber auf Dauer klappt es meistens.
(1) Gung77 · 24. Oktober um 18:22
Woher wissen die Gescheiten so genau Bescheid? Warum wird dann der Impfstoff von Dr. Stöcker und der russische Sputnik 5 nicht sofort zugelassen oder anerkannt? Damit sind auch schon tausende geimpft worden ohne das man Nachteiliges hört. Welche Rolle spielt die Politik, die den Impfzwang ständig erhöht? Der Mensch greift immer tiefer in die Natur und das Ökosystem ein. Bildet sich ein alles ändern zu können und wenns ausufert lässt man es laufen.
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News