«Die größten DSDS-Momente aller Zeiten» überzeugen die Zielgruppe

Mit einem «DSDS»-Ranking statt einer regulären «DSDS»-Ausgabe trat RTL erfolgreich in den Kampf gegen Fußball.

Der ärgste Verfolger des von einer DFB-Pokal-Achtelfinalpartie profitierenden Ersten war am Dienstag beim jungen TV-Publikum RTL: Der Kölner Privatsender setzte ausnahmsweise DSDS aus, um stattdessen in der Rankingsendung «Die größten DSDS-Momente aller Zeiten» auf frühere Staffeln des Formats zurückzublicken. 1,51 Millionen Werberelevante wollten sich das ab 20.15 Uhr ansehen und verhalfen den Kölnern so zu tollen 15,8 Prozent Marktanteil.

Insgesamt lief es mit 2,90 Millionen Neugierigen und einer Sehbeteiligung in der Höhe von 9,5 Prozent gut. Vergangene Woche kam auf diesem Slot DSDS auf 4,14 Millionen Fernsehende, darunter befanden sich 2,13 Millionen Umworbene. Die Marktanteile lagen bei sehr tollen 13,5 Prozent insgesamt und beachtlichen 22,5 Prozent. Am Samstag holte eine weitere Ausgabe der Castingshow bei 3,99 respektive 1,72 Millionen Interessenten derweil 13,3 beziehungsweise 19,7 Prozent Marktanteil.

Ab 22.35 Uhr ging es diesen Dienstagabend mit Oksanas Traum vom Glück weiter, was 0,77 Millionen Werberelevante an den Mattscheiben hielt. Das führte zu guten 12,7 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Insgesamt waren 1,65 Millionen Fernsehende drin, damit kamen passable 8,5 Prozent Marktanteil zustande. Eine Woche zuvor kamen noch sehr gute 10,4 Prozent bei allen und 15,0 Prozent bei den Jüngeren zusammen.
Quoten / Täglich aktuell / Quotennews
06.02.2019 · 08:00 Uhr
[0 Kommentare]