Die glorreichen 6: Wunderbare deutsche Literaturverfilmungen (Teil II)

Deutsche Literatur, zum filmischen Leben erweckt: Weiter geht's mit «Mackie Messer: Brechts Dreigroschenfilm».

Drei Akte, 21 Songs und unzählige Zitate, die in die Popkultur eingingen. „Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral“ ist eines von ihnen. Es beschreibt einen Zustand, der heute genauso aktuell ist, wie 1928, als Berthold Brechts wohl bekanntestes Theaterstück seine Uraufführung im Theater am Schiffbauerdamm in Berlin feierte. Die Dreigroschenoper ist seither Lehrstoff für unzählige Schülergenerationen gewesen, von vielfältigen Interpretationen, Adaptionen für die Bühne und den Fernsehschirm sowie nicht zuletzt Lieferant unzähliger zeitloser Ohrwürmer. Sogar „Die Toten Hosen“-Sänger Campino hat sich 2008 bereits in einer umstrittenen Variation des Stoffes versucht, ganz zu schweigen von den skandalumwitterten Rockern von Rammstein, deren Song „Haifisch“ auf der weltberühmten „Morität von Mackie Messer“ basiert. All das sind nur Beispiele dafür, wie stark Die Dreigroschenoper viele Künstler in ihrem Schaffen geprägt hat.

Mit dem Stoff wurde schon so gut wie alles angestellt, in qualitativer Bandbreite von überragend bis katastrophal. Noch eine weitere moderne Adaption, auch wenn es die erste bedeutungsvolle für die Kinoleinwand werden könnte, braucht es da nicht unbedingt. Regisseur Joachim A. Lang (inszenierte auch schon die Bertold-Brecht-Doku Brecht – Die Kunst zu leben) wählt für seinen Dreigroschenfilm den besten Ansatz, den man sich nur wünschen kann, um die Modernität des Stoffes hervorzuheben und sich gleichzeitig nicht zu wiederholen. Er inszeniert den Stoff als eine Art Fake-Making-Of, indem er hinter die Kulissen einer fiktiven Verfilmung blickt, die von niemand Geringerem als Bertolt Brecht höchstpersönlich begleitet und angemessen kommentiert wird. Das Ergebnis ist exzentrisch und nicht immer ganz ausgereift. Aber es ist eben auch in höchstem Maße unterhaltsam.

Für Mackie Messer – Brechts Dreigroschenfilm wählte Regisseur und Drehbuchautor Joachim A. Lang eine höchst smarte Erzählstruktur, um im Grunde zwei Filme in einem zu inszenieren. Auf der einen Seite handelt sein Leinwanddebüt von Brechts Kampf gegen die Filmindustrie, die skeptisch ist, was die Adaption von seinem damaligen Bühnenwelterfolg angeht ("Die Dreigroschenoper ist ein Versuch, der völligen Verblödung der Oper entgegenzuwirken!“). Auf der anderen Seite stellt Lang aber auch klassische Motive der Vorlage 1:1 und unter Zuhilfenahme modernster inszenatorischer Mittel nach, die der wie für die Rolle gemachte Hauptdarsteller Lars Eidinger (Personal Shopper) immer wieder kommentierend durchbricht. Wer also noch nie etwas von der Dreigroschenoper gehört hat, bekommt von dieser Adaption durchaus ein Gefühl dafür, ob ihm wohl irgendeine der klassischen Film- oder Bühnenvariationen, vor allem aber die Musik zusagen dürfte. Sie sind und bleiben das Herzstück der Dreigroschenoper und können sich auch im dazugehörigen Dreigroschenfilm voll entfalten. Ob man mit den Stimmen der allesamt live singenden Darstellerinnen und Darsteller etwas anfangen kann, bleibt bis zuletzt Geschmackssache. Doch durch die angenehme Imperfektion entsteht auch bei den berauschendsten Gesangsperformances immer eine gewisse Nähe zu den Figuren, die es vollkommen verschmerzbar macht, dass eine Hannah Herzsprung (Who Am I) oder ein Tobias Moretti (spielte seine Rolle des Macheath bereits in einer TV-Adaption der Dreigroschenoper) nicht mit den aller stärksten Stimmen gesegnet sind.



Die passend zum Kontext sehr theaterhafte Ausstattung versprüht den Charme und den Prunk eines gleichermaßen modernen wie perfekt in die damalige Zeit passenden Bühnenstücks. An der Seite von Lars Eidinger, der den intellektuellen, strebsamen und perfektionistischen Berthold Brecht ohne jede Spur von falscher Arroganz verkörpert (in der Regel weiß er es tatsächlich besser als die Umstehenden und tut nicht bloß so), bricht Joachim A. Lang jedoch immer wieder aus dem theateresken Problemkontext aus und macht das Stück selbst zum Objekt der Diskussion. Die einzelnen Ausschnitte aus „Die Dreigroschenoper“ dienen lediglich der Veranschaulichung dessen, worüber Brecht und die Geldgeber der Medien diskutieren. Der Konflikt zwischen diesen beiden Instanzen ist viel interessanter und greift zeitgleich dieselben Themen auf, die schon der Ursprungsstoff beleuchtete.

Immer wieder überkreuzen sich diese beiden Erzählebenen und münden schließlich in ein zwar zu keinem Zeitpunkt subversives, jedoch brandaktuelles Finale, in dem endgültig nicht mehr klar ist, was hier Fiktion und was (filmische) Realität ist. Brechts Dreigroschenfilm ist ein Meta-Film wie er im Buche steht, der darüber hinaus nicht mit Anklagen geizt. Vom dummen Publikum über die noch dümmeren Geldgeber bis hin zu den Schauspielern bekommen alle ihr Fett weg. Und auch hier gilt: Subtil ist das nicht, aber gleichzeitig trifft Lang in seinem Skript so zielgenau die Töne, dass man Brecht kaum etwas entgegenzusetzen hat. Dass er sich dadurch auch noch clever der aktuellen Feuilleton-Kritik entzieht, ist ein weiterer Pluspunkt, dem wir ihn ob der puren Dreistigkeit nur zu gern zugestehen.

Als Lars Eidinger sämtliche Szenen an sich zu reißen, bedarf in diesem Fall noch nicht einmal großer Arbeit. Mackie Messer – Brechts Dreigroschenfilm ist durch und durch auf die Attitüde eines der markantesten deutschen Schauspielgesichter heutiger Zeit zugeschnitten. Um ihn herum gelingt es dem Ensemble perfekt zwischen einem eher offensiv-theaterhaften Spiel und zurückhaltend-filmischem Agieren zu changieren. Als Zuschauer weiß man immer schon anhand des Schauspiels, ob man sich nun gerade in der Realität des Films befindet, oder aber auf der Theaterbühne, wo sich Proben zur Dreigroschenoper und später auch zu anderen Stücken abspielen. Je weiter Brechts Dreigroschenfilm voranschreitet, desto weniger deutlich vermischt Joachim A. Lang die verschiedenen Erzähleben und greift schließlich auch auf Stilmittel zurück, die im Moment ihres Auftretens mit der innerfilmischen Logik zu brechen scheinen. Als etwa Malerfarbe auf einer Filmkamera landet, wo in jenem Moment eigentlich gar keine existieren dürfte, weil wir uns in ebenjener Szene nicht am Filmset befinden, sondern im echten Leben, macht Lang endgültig klar, dass letztlich das ganze Leben einer einzigen Inszenierung unterliegt. Das mag auf den ersten Blick theatralisch wirken, aber letztlich ist es genau das, was Bertold Brechts Intention am besten beschreibt. Denn schließlich setzt sich am Ende nur so viel Wahrheit durch, wie wir durchsetzen.

Mackie Messer: Brechts Dreigroschenfilm ist auf DVD und Blu-ray erhältlich sowie unter anderem via Amazon, maxdome, Sky Store, Videoload und Rakuten TV abrufbar.
Magazin / Reihen / Die glorreichen 6
15.09.2019 · 09:00 Uhr
[1 Kommentar]

Kino/TV-News

21.10. 10:10 | (00) Die Kritiker: Das vergessene Dorf
21.10. 09:15 | (00) Sir Elton John: Taron Egerton ist Familie
21.10. 09:09 | (00) «BoJack Horseman» wird zum Flop im linearen Fernsehen
21.10. 08:38 | (00) Blockbuster taten sich am Sonntagabend allesamt schwer
21.10. 08:31 | (00) Groupon: Cineplex Kinotickets im 5er oder 10er Pack für 6 € pro Ticket
21.10. 08:26 | (00) Das große Backen mit bester Reichweite zum Staffelfinale
21.10. 08:09 | (00) The Voice of Germany fällt weiter
21.10. 08:05 | (01) Das Erste feiert «Wer weiß denn sowas?»
21.10. 08:04 | (00) Fünf Prozent Marktanteil: «CSI» trumpft auf
21.10. 08:03 | (00) Primetime-Check: Sonntag, 20. Oktober 2019
21.10. 08:01 | (00) Tatort begeistert jung und alt, bleibt aber unter acht Millionen Zuschauern
21.10. 07:25 | (00) “El Clasico”, FC Barcelona - Real Madrid fällt politischen Unruhen zum Opfer
21.10. 06:26 | (00) Popcorn und Rollenwechsel: The Big Picture
21.10. 06:00 | (00) Die Kritiker: Die Toten vom Bodensee - Die Meerjungfrau
20.10. 15:24 | (00) Die glorreichen 6: Comicverfilmungen ohne Superhelden (Teil I)
20.10. 14:45 | (00) KEF Porsche Design Space One Noise Cancelling Wireless Kopfhörer für 206,49 € ...
20.10. 11:00 | (01) Chefautor Björn Firnrohr: So verändert sich «Sturm der Liebe» in der neuen ...
20.10. 10:00 | (00) Wer rettet die Welt? Peter Parker oder John Connor?
20.10. 09:37 | (01) sixx zeigt «Legacies» ab Mitte November
20.10. 09:05 | (00) Nach starkem Start: Klare Verluste für The Handmaid’s Tale
20.10. 08:54 | (00) Nitro packt neue «Top Gear»-Staffel aus
20.10. 08:42 | (00) Primetime-Check: Samstag, 19. Oktober 2019
20.10. 08:27 | (00) «Das Supertalent» muss sich nur «Take Me Out» geschlagen geben
20.10. 08:07 | (01) VOX: Udo-Jürgens-Doku überzeugt nur beim Gesamtpublikum
20.10. 07:54 | (00) «Klein gegen Groß» & «Ein starkes Team» dominieren am Samstag
20.10. 07:50 | (00) «Dahoam is Dahoam»: Wer verirrt sich eigentlich nach Lansing?
20.10. 07:00 | (00) Chiwetel Ejiofor: Die größte Überwindung
20.10. 07:00 | (00) Shia LaBeouf: Ein lebensverändernder Co-Star
19.10. 23:21 | (02) Meldung '"BamS"-Bericht: RTL arbeitet an Talkshow mit Marijke Amado' bearbeiten
19.10. 18:38 | (01) CBS-Serien rücken «SmackDown» auf die Pelle
19.10. 18:00 | (01) Disney+: Ganz viel High School Musical
19.10. 16:00 | (05) RTLZWEI bestätigt Castingauftrag für Adam sucht Eva
19.10. 14:00 | (00) Gute Quoten für Total Dreamer-Comeback bei sixx
19.10. 12:25 | (00) Überraschung(shit?): Bless the Harts langfristig bei FOX
19.10. 12:20 | (00) Trailerschau: Doppelt hält besser
19.10. 12:11 | (00) QCY QY19 Bluetooth-Sport-Headset für 8,92 € inkl. Versand
19.10. 12:00 | (00) Das “Fortnite Ende”!? Epics gewagt genialer Marketing-Schachzug
19.10. 11:10 | (00) Sat.1: Mehr Fun am Fun Freitag
19.10. 11:00 | (00) «Check. Check»: Vom Herzen her nicht doof, sondern unaufgeregt (und) originell
19.10. 10:12 | (02) Der November bei RTL Crime: True Crime extrem
19.10. 09:00 | (00) Primetime-Check: Freitag, 18. Oktober 2019
19.10. 08:46 | (00) ZDF siegt mit Krimiserien: «SOKO Leipzig» startet auf Vorjahres-Niveau
19.10. 08:29 | (01) «Darf er das?»: Chris-Tall-Show endet mit Rekorden
19.10. 08:18 | (00) ARD-Drama punktet: «Meine Nachbarn mit dem dicken Hund» vor ProSieben und Sat.1
19.10. 07:50 | (00) «Handmaid’s Tale» bei Tele 5 mit tollem Auftakt, Comedy Central enttäuscht mit ...
19.10. 07:00 | (00) Barney bekommt seinen eigenen Film
19.10. 07:00 | (03) Paul Feig: Auf 'Ghostbusters'-Fortsetzung vorbereitet
18.10. 17:32 | (00) Abwärtstrend gestoppt: Neue CBS-Serie «Evil» fängt sich
18.10. 15:00 | (00) 'Jurassic World 3': Athie stößt zum Cast
18.10. 14:10 | (00) Die Lage der Streaming-Nation
18.10. 13:19 | (00) Offiziell: NDR hat eine neue Hörfunkdirektorin
18.10. 13:07 | (00) Neues Studio: «Brisant» bekommt zum 25. Geburtstag ein neues Zuhause
18.10. 13:00 | (02) Quotencheck: Herz über Kopf
18.10. 12:24 | (00) Hasselhoffs «Kampf der Kultkarren» läuft Anfang 2020
18.10. 12:15 | (00) Ben Affleck: Neue Hauptrolle am Haken
18.10. 11:58 | (00) DAZN zeigt PR-Doku des 1. FC Köln
18.10. 11:55 | (02) Sky tut es wieder: Pay-Sender verkauft Bayern-Spiel ins Free-TV
18.10. 10:35 | (00) Love Island-Bilanz: Über 30 Prozent in der jungen Zielgruppe
18.10. 10:20 | (00) Bayern statt Berlin-Brandenburg: ProSieben bekommt neue Lizenz in der Heimat
18.10. 10:00 | (00) Die Kritiker: Tatort - Angriff auf Wache 08
18.10. 09:26 | (00) VOX setzt nach Die Höhle der Löwen wieder auf Goodbye Deutschland!
18.10. 09:15 | (02) Daisy Ridley: Komplexe Star Wars-Beziehungen
18.10. 09:11 | (00) «Vorschrift ist Vorschrift»: Frank Rosin verlässt die Küche und setzt sich zum ...
18.10. 08:44 | (00) Bratzler gibt Moderationstätigkeiten auf
18.10. 08:42 | (00) Alarm für Cobra 11 hält sich auf gutem Niveau
18.10. 08:28 | (00) Sinkende Quoten für The Voice of Germany
18.10. 08:16 | (00) Maleficent beschert VOX in der Zielgruppe beste Donnerstags-Primetime des Jahres
18.10. 08:04 | (00) Primetime-Check: Donnerstag, 17. Oktober 2019
18.10. 08:03 | (00) Enges Duell: «SOKO Stuttgart» gewinnt gegen «Wer weiß denn sowas?»
18.10. 08:00 | (00) Streaming-Charts: «Riverdale» punktet aus dem Stand
18.10. 07:58 | (00) Gipfelstürmer fallen auf unter drei Millionen Zuschauer und einstelligen ...
18.10. 07:46 | (00) Jahresbestwert für VOX und «4 Hochzeiten und eine Traumreise»
18.10. 07:17 | (00) Nielsen: «El Camino» war ein Erfolg
18.10. 07:16 | (00) Julia Garner schließt Exklusivvertrag
18.10. 07:14 | (00) HBO Max schnappt sich Studio Ghibli Films
18.10. 07:13 | (00) Stephen Colbert verlängert seinen CBS-Vertrag
18.10. 07:00 | (04) Robert Pattinson: Grausame Masturbation
18.10. 05:52 | (02) Helikopter-Eltern fliegen im Dezember bei ZDFneo
17.10. 18:00 | (00) Chicago-Crossover ein großer Erfolg, The Masked Singer verbessert sich leicht
17.10. 17:28 | (00) Popcorn und Rollenwechsel: Todd Philipps hat Recht
17.10. 14:30 | (03) Jessica Henwick: Hauptrolle in 'The Matrix 4'?
17.10. 13:53 | (01) 25 Jahre nach erstem WM-Titel: RTL mit Schumi-Abend
17.10. 13:39 | (00) CW schickt «Pandora» in neue Staffel
17.10. 13:18 | (00) VOX startet Format mit Autodetektiv Andreas Kirsch
17.10. 13:00 | (00) Quotencheck: «Helicopter ER»
17.10. 12:15 | (00) Sir Michael Caine in neuer 'Oliver Twist'-Version
17.10. 10:45 | (00) Nicole Kidman und Alexander Skarsgård: Sie arbeiten wieder zusammen
17.10. 10:35 | (09) 5G-Strahlung – Ein Fall für «Galileo Mystery»?
17.10. 10:00 | (00) VOXup kommt: Warum ein neuer Free-TV-Sender auch 2019 noch Sinn macht
17.10. 09:23 | (00) Raue und Mälzer stechen «Bones» aus: Freitag wird Kochtag bei VOX
17.10. 09:15 | (00) Jude Law: Sein Sohn spielt Oliver Twist!
17.10. 09:04 | (00) Sky Ticket rüstet auf: Neue lineare Sender, etliche neue Filme
17.10. 09:00 | (00) «After the Wedding» - Remake mit vertauschten Geschlechterrollen
17.10. 08:25 | (00) «Why Women Kill»: Zweite Staffel geordert
17.10. 08:14 | (02) Hoppla: «GZSZ» mit drittschwächster Quote des Jahres
17.10. 08:12 | (00) Klasse Leistung: «Die Wollnys» schieben sich auf Primetimeplatz Zwei vor
17.10. 08:02 | (00) Paula kommt bei sixx zu guten Quoten
17.10. 08:01 | (00) Primetime-Check: Mittwoch, 16. Oktober 2019
17.10. 08:00 | (00) Wunderbarer Erfolg: ProSiebens «Green Seven Report» zur Plastikverschmutzung ...
17.10. 07:53 | (00) Hoch gelobt, aber: Kaum (junge) Zuschauer für Williams-Show «Mein Lied für dich»
 
Diese Woche
21.10.2019(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News