Diesen Werbeplatz günstig buchen!
Venedig (dpa) - Die Buchhandlung «Acqua Alta» in Venedig hat dieser Tage nicht nur einen symbolischen Namen, sondern auch schon vorher einiges mitgemacht. Weil Hochwasser hier regelmäßig eindringt, liegen unzählige Bücher zum Schutz in Badewannen oder in einer Gondel. Doch so etwas wie in den ...

Kommentare

(12) Tango848 · 19. November um 02:20
Was ich sagen wollte ist, dass die venezianische Bevölkerung nicht mit den venezianischen Politikern, den Provinz-Politikern und den Politikern in Rom, den Bürokraten auf allen Ebenen und der Mafia gleich zu setzen ist. Also zur Antwort auf deine Frage: Die meisten davon sind keine Venezianer.
(11) naturschonen · 19. November um 02:09
@10 Gegenfrage: hast du meinen Kommentag ansatzweise verstanden? Wenn ja, dann gehe ich davon aus, dass die Schuldigen am BER-Fiasko zu den Berlinern gehören. aber sie sind kein Gebäck
(10) Tango848 · 19. November um 01:33
Gegenfrage: Ist jeder Berliner und jede Berlinerin schuld an BER-Fiasko?
(9) naturschonen · 19. November um 01:07
@9 sind das keine Venezianer?
(8) Tango848 · 19. November um 00:44
Nicht die Venezianer sind schuld, sondern die Politiker, Bürokraten und die Mafia.
(7) katzee · 17. November um 20:14
Die Venezianer sind selbst schuld. Die Überflutung hätte verhindert werden können. <link>
(6) Joywalle · 17. November um 11:19
Da hilft kein Jammern, dann sollen sie dem Berlusconi die ganze Kohle abnehmen, die der in die eigene Tasche gewirtschaftet hat. Damit kann man sicher anfangen, einen Hochwasserschutz zu bauen.
(5) Muschel · 17. November um 11:04
@4 Und quasi genauso gescheitert.
(4) amitiger24 · 17. November um 10:32
@1 Das Projekt "MOSE" ist etwa so weit wie der BER
(3) lone_wolf · 17. November um 10:30
Ich wage mal eine Prognose: In 10 Jahren wird Venedig entweder nicht mehr bewohnbar, oder ganz verschwunden sein.
(2) flapper · 17. November um 10:22
die Venezianer sind noch gedanklich in den 60er Jahren ihrer Hochzeit - hätten es mal machen sollen wie die Holländer mit Schwimmbauten die sich dem Wasserniveau anpassen
(1) UweGernsheim · 17. November um 10:20
eine trauige Situation bez. der ganzen Kunstschätze. Die Frage ist nur, in wie weit sind die Italiener, bzw. die Regierungen, selbst daran Schuld. Nach meinem Wissensstand sollte Venedig schon seit ich weiß nicht wievielen Jahren durch Flutwehre geschützt werden. Und was ist diesbezüglich bisher geschehen???
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News