Hamburg (dpa) - Die Deutschen haben immer weniger Sex. Laut der repräsentativen Studie «Freizeit-Monitor 2019» hat nur etwa jeder zweite Bundesbürger (52 Prozent) wenigstens einmal pro Monat Sex. Vor fünf Jahren seien es noch 56 Prozent gewesen, heißt es in der Untersuchung. «Der Stress in der ...

Kommentare

(41) 1989irishka · 15. September um 14:35
Das liegt auch daran dass alle nur am Handy oder Tablets hocken oder Fernseher, für viele ist der beste Freund ein handy
(40) hichs · 12. September um 09:38
@39 Aufgrund deren kreisförmigen Stammbäume bleibt dass da grundsätzlich in der Familie.
(39) O.Ton · 11. September um 21:50
Was sagen die Oberbesserwisser von AfD dazu?
(38) flapper · 11. September um 20:47
hatte deutlich mehr Sex
(37) noteman · 11. September um 20:43
@2: Dann gehöre ich auch nicht dazu
(36) LordRoscommon · 10. September um 21:15
@35: Lt. Bill Clinton gehören Blasen bis zum Sch(l)uss und die Zigarre in der V***e nicht dazu.
(35) flapper · 10. September um 18:46
bzw. was die Leute so alles für Sex halten @33
(34) LordRoscommon · 10. September um 18:43
@30: Sehr gut! Danke!
(33) Kopfzoo · 10. September um 18:25
@32: Sex ist, was du draus machst ;)
(32) flapper · 10. September um 17:55
muss man erst mal definieren was alles Sex ist
(31) dicker36 · 10. September um 17:45
@27 Richtig oder die sozialen Netzwerke erzählen den Leuten das sie Sex haben sollen, dann klappt das auch, so Netzhörig wie die sind.
(30) Alle1908 · 10. September um 17:29
@26 Beim sex wird mir immer abwechselnd heiß und kalt! Wie oft hast Du denn Sex? Einmal im Sommer und einmal im Winter!
(29) Maru · 10. September um 17:15
TV gugen ist wahrscheinlich besser
(28) Shoppingqueen · 10. September um 17:11
@27 Wie sollen die dann Sex haben?
(27) Flugsaurier · 10. September um 17:11
Nehmt den Leuten ihr Smartphone weg!
(26) LordRoscommon · 10. September um 17:06
Jedes Minus ein lautes WUFF.
(25) ircrixx · 10. September um 16:56
@9: Quatsch, wir schlaffen das!
(24) ircrixx · 10. September um 16:55
Also diese Meldung seh ich in verschiednen Anordnungen jetzt heut das vierte Mal. Und wenn ich das zusammenzähl, haben die Deutschen bis jetzt schon immer weniger Vierundzwanzig.
(23) dicker36 · 10. September um 16:39
@22 Hä?
(22) CYBERMAN2003 · 10. September um 16:28
Naja wenn wer 2022 95 mio einwohner haben und nur 2 mio ausländer reinlassen ist viel gepoppt worden . Wenn jedes Jahr nur 1 m- 2 mio leute in Deutschland dazukommen dann weniger
(21) LordRoscommon · 10. September um 16:12
@16: Naja, hat wohl so seine Tücken <link>
(20) user47765 · 10. September um 15:56
Die Studie ist irgendwie sinnlos. Denn wieviel oder wie wenig Sex man hat, das ist ja relativ, was ist denn viel und was ist wenig. Das sieht jeder anders. Die Frage ist doch eher, ob man mit seinem Liebesleben glücklich ist, nur darauf kommt es an.
(19) hichs · 10. September um 15:10
@16: Die haben dann aber alle einen Tennisarm.
(18) LordRoscommon · 10. September um 15:05
@15: Die Minusklicker haben nur ausgefallen Sex: Montag ausgefallen, Dienstag ausgefallen ... ;-)
(17) Alle1908 · 10. September um 14:28
@16 Sind wir nicht doch schon langsam am aussterben! Das ist doch seit ein paar Jahren so, da muss nicht erst Freizeitstress her.. Und die Jugend sitzt eben länger vorm PC/Handy und denkt daß das ansehen von "Schmuddelbildern" auch schon Sex ist..
(16) BobBelcher · 10. September um 14:17
@15 sei doch froh, wenn die besorgten Bürger es sich nicht besorgen lassen und vermehren. :D
(15) Wolf · 10. September um 14:01
hmmmm, kann ich verstehen, die einen müssen bei Klamm jeden Kommentar mit - klicken. Wer keinen (guten) Sex hat ist schnell aggressiv, das würde dann auch die Krawallhorden und "besorgten" Bürger erklären.
(14) Marc · 10. September um 13:56
@13 kannsch nitt lese 😎
(13) LordRoscommon · 10. September um 13:52
<<Auch steige das Alter, in dem Jugendliche zum ersten Mal Sex haben, langsam wieder an.>> Sag ich immer: Mit der heutigen Jugend is nix mehr los, die gehör'n alle mal ins Arbeitslager nach Sibirien. ^^ @1: <link> ;-)
(12) slowhand · 10. September um 13:50
traurig
(11) hichs · 10. September um 13:48
Sex ist sowas von 2018.....
(10) ChrisuAlex · 10. September um 13:46
Es gibt beim Man und auch bei der Frau absolute Nieten....... deswegen weniger Sex
(9) user47765 · 10. September um 13:43
@7 Wir schaffen das.
(8) BobBelcher · 10. September um 13:30
Ich war ja auch ne Woche nicht da :)
(7) gabrielefink · 10. September um 13:25
Stress in der Freizeit und Leistungsdruck beim Sex? Leute, was läuft schief in unserer modernen Gesellschaft?
(6) user47765 · 10. September um 12:42
So schlecht wie manche im Bett sind, da kann einem wirklich die Lust vergehen :-)
(5) Layza · 10. September um 12:39
27% der Singles haben einmal die Woche Sex ...
(4) Sonnenwende · 10. September um 12:36
«Der Stress in der Freizeit hat weiter zugenommen» Krasse Aussage. Was denn nu, Freizeitstress oder Sexstress?
(3) ircrixx · 10. September um 12:35
Dann heißts eben "Gimme Five" ... (oder Gummi Five)
(2) SchwarzesLuder · 10. September um 12:32
Echt dann bin ich nicht Deutsch!!!
(1) Marc · 10. September um 12:07
"Die Deutsche haben immer weniger Sex" ... und beherrschen immer schlechter die Orthographie und Grammatik 😅