«Die Chefin» mit bisher schwächstem Staffel-Start

Das ZDF wurde mit seiner Krimiserie «Die Chefin» zwar Marktführer beim Gesamtpublikum, dennoch lief es in den Vorjahren zu Beginn einer neuen Staffel noch besser für die Ermittlerin.

Schon in der zehnten Staffel befindet sich die ZDF-Krimiserie Die Chefin mittlerweile und auch zuletzt lagen die Reichweiten noch immer oft deutlich über der Fünf-Millionenmarke. Die erste neue Folge von Freitag hat diese Grenze allerdings noch nicht überschritten:

Die absolute Zuschauerzahl lag bei 4,33 Millionen und somit deutlich niedriger als beim neunten Staffel-Einstand vor einem Jahr, damals wurden 4,95 Millionen Zuseher ausgewiesen. 2017 lag die Reichweite zu Beginn des Durchgangs sogar noch bei 5,21 Millionen. Nie ist die seit 2012 laufende Serie mit einer schwächeren Reichweite als diesmal aus den Startlöchern gekommen.

Trotzdem muss das ZDF nicht unzufrieden sein: 18,2 Prozent Marktanteil kamen beim Gesamtpublikum zustande, das reichte schließlich für den ganz klaren Sieg beim älteren Publikum. 0,38 Millionen 14- bis 49-Jährige waren anwesend, das bedeutete 6,5 Prozent Marktanteil. Letzte Spur Berlin rutschte danach auf eine Sehbeteiligung von 3,62 Millionen, die Quote bei Allen ging auf 15,0 Prozent zurück.

Das Erste hat sich wieder in die Eifelpraxis begeben, mit 3,45 Millionen Zuschauern und 14,3 Prozent Marktanteil lief es für die Folge «Herzenssachen» klar schwächer als für die ZDF-Krimis. Ein neuer Negativrekord blieb für die Reihe aber aus, mit 3,41 Millionen Zusehern lief es im September 2018 schonmal schlechter. Bei den 14- bis 49-Jährigen standen 6,4 Prozent bei 0,40 Millionen Zuschauern auf dem Papier.
Quoten / Täglich aktuell / Quotennews
24.08.2019 · 08:17 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
16.09.2019(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News