Die Anfänge des deutschen Hip Hop: «4 Blocks»-Macher produzieren nächstes TNT-Serie-Original

Die erste Staffel soll zunächst sechs einstündige Folgen umfassen.

Nach der zur Zeit laufenden dritten Staffel wird der zu Warner Media gehörende Pay-TV-Sender TNT Serie seine serielle Eigenproduktion 4 Blocks beenden. Ein Nachfolger, der ab 2020 ausgestrahlt werden soll, wurde nun am Mittwoch präsentiert. Wiedemann & Berg TV, das seit Neuestem zur neuen KKR-Firma Leonine gehört, wird eine sechsteilige Drama-Serie über die Entstehung des Hip Hop in Deutschland umsetzen. Das Projekt trägt den Namen Almost Fly. "Erstmals wagen wir uns mit «Almost Fly» an eine Coming-of-Age-Story im zeitgeschichtlichen Kontext und spiegeln das Lebensgefühl der frühen 90er-Jahre wider. In Zeiten des Umbruchs begleiten wir eine Gruppe Jugendlicher, die eine Subkultur für sich entdeckt: Den deutschen Hip-Hop“, erklärt Hannes Heyelmann, Geschäftsführer der WarnerMedia-Sender in Deutschland.

Die Serie wird im Deutschland der 90er verortet sein – also in einer Zeit, in der sich das Land und die Gesellschaft im Umbruch befindet. Drei Schulfreunde sehen sich mit den Realitäten westdeutscher Provinz konfrontiert und träumen von Größerem. „Als über die nahegelegene US-Army-Base plötzlich Hip-Hop in ihr Leben tritt, ändert sich alles“, heißt es vom Sender.

Florian Gaag, dessen Debütfilm Wholetrain mehrfach prämiert wurde ist Autor und Regisseur des Projekts. Quirin Berg, Max Wiedemann und Elena Gruschka sowie für TNT Serie Hannes Heyelmann und Anke Greifeneder sind die ausführenden Produzenten des Projekts, zu dem es sonst noch keine Infos gibt. Die Dreharbeiten starten nämlich erst im Sommer 2020. Wiedemann und Berg produzierten für den Sender auch schon die Serien «4 Blocks» und «Add a Friend».
News / TV-News
04.12.2019 · 11:50 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News