Braunschweig (dpa) - Mit verjüngter Führung, neuer Geschlossenheit und einem im Ton gemäßigten Kurs will die AfD weitere Wählerschichten erobern und rasch regierungsfähig werden. Der Bundesparteitag in Braunschweig wählte am Samstag den 44-jährigen Tino Chrupalla zum Nachfolger von Alexander ...

Kommentare

(52) LordRoscommon · 02. Dezember 2019
@48:: Für Dich & mich ist das Stand-Up-Comedy. Für die vollhohlen Nazis ist das bare Münze. Für das fertig eingetütete Nazi-Gesocks ist Chrupalla ein Volksheld und Koll ein Volksfeind. Und das Nazi-Gesocks tönt auf allen Kanälen, weil denen die Kanäle einfach nicht dichtgemacht werden. Wir lassen denen solange Meinungsfreiheit, bis wir keine Meinungsfreiheit mehr haben.
(51) wimola · 02. Dezember 2019
@49 ... Richtig!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!! ... ;-) vergessen!
(50) Joywalle · 02. Dezember 2019
Ich frage mich gerade, wo die Junkies bleiben? Pennen die schon wieder? Erst bis Mittag, dann am Nachmittag zwei Stündchen, jetzt schon wieder bubu. So wird das aber nix mit Medientraining. Das greift da mal direkt ins Leere.
(49) Joywalle · 02. Dezember 2019
@48 Also ich liebe bei denen gaaaar nix. Und das ist gut so.
(48) wimola · 02. Dezember 2019
@47) Da muss er aber bei Null anfangen ... - aber, was soll's: Ich liebe diese Stand-up-Comedy von der AfD.
(47) tastenkoenig · 02. Dezember 2019
@39: Ohje, da wird wohl einer zum Medientraining verdonnert … ^^
(46) ircrixx · 02. Dezember 2019
@44: Lupenreiner Verschissmus, da hast du recht.
(45) gabrielefink · 02. Dezember 2019
@39 Danke für den Link! Das ist großes Kino. Mit der Konfrontation seiner eigenen Aussagen war Herr Chrupalla ja schnell in Erklärungsnot. Ich hatte nicht den Eindruck, dass er heute noch dazu stehen will, was er in der Vergangenheit geäußert hat. So geht gute Pressearbeit in einer Demokratie :o))
(44) O.Ton · 02. Dezember 2019
Vogelschiß der deutsche Geschichte.
(43) Joywalle · 02. Dezember 2019
@42 Jo, das machen die immer so, erstmal auspennen, dann klickern bis Onkel Doktor kommt und auch nur abwinken kann.
(42) raffaela · 02. Dezember 2019
Und die Querbalkenjunkies sind auch schon wach. :-) Wir sind schon müde vom Arbeiten und die kriechen erst mal aus ihren Löchern.
(41) raffaela · 02. Dezember 2019
@39 Den Beitrag habe ich gestern auch gesehen und mir gedacht: "Mensch, die Type will doch kein Mensch in der Regierung sehen!" Musste ob des vielen Gestotteres schmunzeln - wenn es auch zum heulen ist. Der Verfassungsschutz agiert politsch gegen die AfD. Noch so ein Burner.! Da hat ihn die "Lügenpresse" aber mächtig bloß gestellt.
(40) Joywalle · 02. Dezember 2019
@39 LOL, der war gut. Der Sprecher der AfD, der nicht spricht.
(39) Folkman · 02. Dezember 2019
Da möchte die AfD also regierungsfähig werden und nimmt sich vor, mehr Kreide zu fressen, und dann versagt der fesche, neue Bundessprecher gleich bei seinen ersten Auftritten auf ganzer Linie, als Theo Koll ihn wegen rechtsextremer Aussagen stellt, was Chrupalla bald in Relativierungsnot bringt und zunehmend einsilbig macht <link> - Wölfe im Schafspelz.
(38) Urxl · 02. Dezember 2019
@32: Warum sollte ich mir das Gelaber eines Nazishaufens ansehen? Wenn der Führer der Partei sagt: "«Wir müssen nun regierungswillig und -fähig werden.", dann sagt er doch selbst, dass seine Parftei es momentan nicht ist.
(37) Joywalle · 02. Dezember 2019
@24 oder Rumpelstielchen, dem hat's auch nichts gebracht.
(36) HerrLehmann · 01. Dezember 2019
@33 oder ne schicke Uniform mit Südstaaten-Flagge-Abzeichen.
(35) der_schwule · 01. Dezember 2019
@16 und @17 das wird die braune AfD niemals werden. Was heißt AfD? Abschaum findet Doofe?
(34) LordRoscommon · 01. Dezember 2019
@32: Ohne Leni Riefenstahl als Regisseurin ist das doch langweilig.
(33) LordRoscommon · 01. Dezember 2019
@31: Er glaubt wohl, er kriegt bei denen nen warmen Platz am Ofen.
(32) bs-alf · 01. Dezember 2019
@31 - hast Du den Bundesparteitag gesehen ?
(31) Urxl · 01. Dezember 2019
@24: Das glaubt die AfD ja nicht einmal selbst!
(30) wimola · 01. Dezember 2019
@27) Erwischt! :)
(29) HerrLehmann · 01. Dezember 2019
@27: Hey, du hast mein Augenzwinkern übersehen. Dafür gibt's direkt noch mal eins. ;-)
(28) HerrLehmann · 01. Dezember 2019
@24 Sagte der Braunschweiger und stampft dabei auf den Boden wie einst Alice im Wunderland der Demokratie. <link>
(27) wimola · 01. Dezember 2019
@ 21) Nein, so meinte ich das nicht. Nichts da mit "schönvergessen". Ich wünschte mir natürlich sie wären nicht da und es gäbe gar nicht die Variante, dass man eine derartige Überschrift lesen muss. - Keine Frage, ... es gibt sie, diese Partei. Und ebenso natürlich ist für mich, dass wir alles tun müssen, dass sie nicht wächst, sondern ... einfach untergeht. (*Tagtraum)
(26) Myabi · 01. Dezember 2019
@24 Regierungsfähigkeit bedeutet aber auch Inhalt, denn wie will man regieren, wenn man zB bei Themen wie Altersarmut oder Lehrermangel kein Konzept hat?
(25) wimola · 01. Dezember 2019
@22) Das ist wohl leider so. Ich sehe auch nicht, dass sich das ändern wird. Wie Du an anderer Stelle schon richtig kommentiertest, hat sich der rechte Flügel ja deutlich verändert. Dort findet man eben heute studierte Menschen ... - und sie werden jede Chance nutzen, ihre Mitläufer zu motivieren. Sie sind deutlich gefährlicher, als wir uns das wünschen könnten ...
(24) bs-alf · 01. Dezember 2019
Die AfD ist regierungsfähig !
(23) HerrLehmann · 01. Dezember 2019
@21: sich die Welt "schönvergessen" is nich. ;-) Den Gefallen tue ich den Blaunen nicht.
(22) LordRoscommon · 01. Dezember 2019
@21: Nichts lieber als das. Wenn da nur nicht der ganze Hass und die Hetze wären. Der Schaden fürs Land ist enorm.
(21) wimola · 01. Dezember 2019
@20) Mir wäre gar keine Überschrift noch lieber. Vergessen wir sie doch einfach ....
(20) HerrLehmann · 01. Dezember 2019
@14: Ich glaube, die Überschrift sollte irgendwann geändert werden: von: Die AfD will regierungsfähig werden in: Die "AfD" ist weiterhin unfähig.
(19) ircrixx · 01. Dezember 2019
Also wenn die AfD regierungsfähig werden will, dann heißt es doch im Umkehrschluss, dass sie bisher regierungsUNfähig war. Äh, sorry, Lord @17, du warst zuerst dran.
(18) ircrixx · 01. Dezember 2019
@7: Da hast du sicher recht. Der ist wohl eine italienisch-schlesische Coproduktion: Oh Tina, oh Marina - eine davon war die Mutter (aus den zwei kleinen Italienern von Conny Froboess). Und Krupalla ist eindeutig Schlesien.
(17) LordRoscommon · 01. Dezember 2019
Dass die AfD regierungsfähig werden WILL, sagt ja ganz klar, dass sie es NICHT IST.
(16) tastenkoenig · 01. Dezember 2019
"Die AfD will regierungsfähig werden" - werdet erst mal gesellschaftsfähig
(15) wimola · 01. Dezember 2019
@12) Richtig. Zumal Chrupalla ja "nur" Maler ist und nicht Lackierer ...
(14) hannes_lausi · 01. Dezember 2019
Ich glaube, die Überschrift sollte irgentwann geändert werden: von: Die AfD will regierungsfähig werden in: Die AFD wird regierungsfähig werden
(13) HerrLehmann · 01. Dezember 2019
Da zu fällt mir doch glatt ein Spruch aus Zeiten ein, in denen autoritäre Erziehung noch angesagt war: "Kinder die was wollen, kriegen was auf die Bollen!"
(12) Joywalle · 01. Dezember 2019
@11 Für solch ein Auto wäre die Schrottpresse besser, als unnütz Farbe zu verschwenden. Hat so eine Karre erst mal die Seuche, dann wird das nimmer was.
(11) dicker36 · 01. Dezember 2019
Aha, der Wolf will den Schafspelz anziehen und Kreide fressen. Liebe sogenannte AfD, wenn man ein verostetes Auto nur lackiert, wird es nicht Rostfrei, man muss schon die braune Pest restlos entfernen, dann wird es wieder ein gutes Auto. Also ist euer Weg noch sehr weit.
(10) AS1 · 01. Dezember 2019
Regierungsfähig - das ich nicht lache. Bis jetzt sind sie noch nicht mal oppositionsfähig, wenn ich mir die diversen Landtagsfraktionen und die Bundestagsfraktionen so angucke. Von den Inhalten, die meist ohnehin nicht vorhanden sind, rede ich da noch gar nicht.
(9) gabrielefink · 01. Dezember 2019
@3 Ich hoffe das dauert!
(8) Joywalle · 01. Dezember 2019
Allen Querbalkenjunkies auch einen schönen 1. Advent, die Zeit muss sein.🙈
(7) Spock-Online · 01. Dezember 2019
Tino Chrupalla hört sich nicht sehr deutsch an. :-) Bestimmt hat der ausländische Wurzeln.
(6) Joywalle · 01. Dezember 2019
@4 Die haben "Mein Kampf". Das reicht denen doch. Regierungsfähig, dass ich nicht lache. Diktaturfähig beschreibt es wohl eher.
(5) yaki · 01. Dezember 2019
oh jeeh... dann wirds duster...
(4) Urxl · 01. Dezember 2019
Mit welchem Programm wollen die regieren? Ausländer raus? Es gibt kein Klimawandel? Ansonsten haben die noch weniger Kompetenz (geht das überhaupt?)
(3) storabird · 01. Dezember 2019
Das kann dauern.
(2) LordRoscommon · 01. Dezember 2019
Ein Maler an der Spitze der AfD? ^^
(1) flowII · 01. Dezember 2019
na wenigsten einer, der kein fluechtling, auslaender oder lesbe ist ;scnr: