DFB-Pokal: Osako sichert Bremen Weiterkommen gegen Regensburg

Regensburg (dts) - Im Nachholspiel vom Viertelfinale des DFB-Pokals hat Zweitligist Jahn Regensburg zuhause gegen Bundesligist SV Werder Bremen mit 0:1 verloren und den sensationellen Halbfinaleinzug verpasst. Die Partie begann zäh, der Jahn stand gut und Werder traute sich wenig nach vorne. Die beste und einzige echte Gelegenheit im ersten Durchgang hatte Josh Sargent in der 19. Minute, Kennedy klärte aber rechzeitig vor dem US-Stürmer.

Nach dem Seitenwechsel nahm das Geschehen dann deutlich mehr Fahrt auf. In der 48. Minute hatte Albers nach Pass von Stolze die große Gelegenheit links im Strafraum, traf allerdings nur das Tordach. In der 49. Minute köpfte wiederum Moisander eine Ecke an den linken Pfosten und Gebre Selassie schoss im Nachsetzen über die Kiste. Ein perfekter Schnittstellenpass von Friedl landete in der 52. Minute dann bei Osako im Strafraum, der das Spielgerät mit der Brust annahm und unten links einschoss. In der 67. Minute hätte der Japaner sogar erhöhen können, sein Versuch von rechts im Sechzehner wurde jedoch von Meyer stark pariert. Der Zweitligist mühte sich dann etwas mehr nach vorne, wurde dabei aber lange nicht zwingend genug. In der 89. Minute wurde es dann nochmal hektisch, als man mehrmals aus kurzer Distanz aufs Tor köpfen konnte, aber immer ein Grün-Weißer auf der Linie klären konnte. Letztlich sicherte sich Bremen den Einzug ins Halbfinale und trifft dort auf Liga-Konkurrent RB Leipzig.
Sport / DEU / Fußball
07.04.2021 · 20:24 Uhr
[8 Kommentare]
 

Machtkampf zwischen Laschet und Söder spitzt sich zu

Klausurtagung Unionsfraktion
Berlin (dpa) - Der seit Tagen festgefahrene Machtkampf zwischen dem CDU-Vorsitzenden Armin Laschet und […] (15)

Bethesda – Die gewohnten News zu Fallout 76, Doom und ESO zum Wochenende

The Elder Scrolls Online – Die mächtigen Ruinach / Neues Bestrebungen-System Von allen Geschöpfen des Reichs des Vergessens gleichen die Ruinach dem Fürsten der Zerstörung am ehesten in Gestalt und Wut. Die […] (00)