Bremen (dts) - Im DFB-Pokal-Halbfinale hat der SV Werder Bremen zuhause gegen RB Leipzig in der Verlängerung mit 1: 2 verloren und den Einzug ins Endspiel knapp verpasst. Die Sachsen übernahmen von Beginn an das Kommando, Werder war vor allem mit Defensivaufgaben beschäftigt. In der vierten Minute ...

Kommentare

(5) Fromm · 01. Mai um 00:12
Gutes Kampfspiel, verdienter Sieger.
(4) Marc · 01. Mai um 00:05
Schade, Elfmeterschießen wäre echt besser gewesen ;)
(3) roger1d · 01. Mai um 00:03
Schade, ich hätte gern einige Elfer gesehen.
(2) tastenkoenig · 01. Mai um 00:01
Toller Kampf der Bremer. Ich bin kein Fan von Selke, aber das war heute eine richtig starke Leistung. Den Elfer muss man wirklich nicht geben, aber darf man nicht? Also war das eine klare Fehlentscheidung, die die Einmischung des VAR rechtfertigt? Egal. Raus mit Applaus, und Kohfeld bleibt. Mit dem Geist werden sie auch in der Liga noch punkten.
(1) AS1 · 30. April um 23:16
Viel Pech für Werder, das sich mit starker kämpferischer Leistung ein Elfmeterschiessen verdient gehabt hätte. Leipzig bis auf die ersten 10 Minuten enttäuschend, man war über weite Strecken nicht in der Lage, die eigene fussballerische Überlegenheit wirklich auf den Platz zu bringen.
 
Suchbegriff