Frankfurt (dpa) - Der Wechsel von U21-Titeltrainer Stefan Kuntz zur türkischen Fußball-Nationalmannschaft ist nur noch eine Frage der Zeit. Der Deutsche Fußball-Bund erteilte dem 58-Jährigen die Freigabe für ein Engagement beim türkischen Verband, wo dringend ein neuer Nationaltrainer gesucht wird. ...

Kommentare

(9) mceyran · 21. September um 16:59
@1 Wieso "ausgerechnet"?
(8) truelion · 19. September um 14:51
Kuntz wäre auch ein guter Bundesligatrainer. Der DFB hat ihn ja nicht gefragt ob er Nationaltrainer werden will.
(7) Grizzlybaer · 18. September um 14:10
Hoffentlich macht er mit dem Wechsel keinen Fehler. Aber ich wünsche ihm viel Erfolg.
(6) Fromm · 18. September um 01:02
Viel Glück.
(5) Marc · 17. September um 23:30
Wenn er den Haufen auf die Reihe bekommt, dann schafft er es wohl auch als deutscher Nationaltrainer, wenn Hansi mal aufhört ;)
(4) KonsulW · 17. September um 19:43
Alles Gute für die Zukunft!
(3) thrasea · 17. September um 16:50
@2 Weil er zunächst einen laufenden Vertrag mit dem DFB beenden muss?
(2) flowII · 17. September um 16:47
Warum braucht er denn eine freigabe?!
(1) Friedrich1953 · 17. September um 14:53
Ich finde es schade - ausgerechnet in die Türkei!
 
Suchbegriff

Diese Woche
20.10.2021(Heute)
19.10.2021(Gestern)
18.10.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News