Berlin (dts) - Die ausgerufene "Impfwoche" hat bislang kaum einen spürbaren Effekt - die Impfquote von Israel hat Deutschland am Freitag dennoch eingeholt. Laut Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) stieg die Erstimpfquote binnen eines Tages von 66,9 auf 67,0 Prozent - etwa genau so viele wie in ...

Kommentare

(2) inuvation · 17. September um 12:38
@1 Oder das Gegenteil trifft ein. Die Impfquote stagniert oder steigt genauso langsam weiter wie bisher aber dafür steigt die Inzidenz. Heute geht man zum Test wenn es im Hals kratzt. Wenn es kostet geht man halt nicht und verbreitet das Virus evtl. unbemerkt weiter. Damit steigt die Dunkelziffer und wir sind fast wieder da wo wir angefangen haben da es auch Impfdurchbrüche gibt. *denk*
(1) tripleeight · 17. September um 11:40
Wenn die Tests kostenpflichtig werden, wird es noch mal einen kleinen Schub geben.... ist zumindest meine Vermutung.
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News