Kairo (dpa) - Bundestrainer Alfred Gislason saß einsam und mit leerem Blick auf seinem Stuhl, als Kapitän Uwe Gensheimer die tief enttäuschten deutschen Handballer auf dem Parkett um sich scharte. Nach der zweiten Turnier-Pleite beim 28: 32 (13: 16) gegen Europameister Spanien zum Auftakt der ...

Kommentare

(5) Fromm · 24. Januar um 00:15
Heimreise.
(4) Urxl · 23. Januar um 17:59
@3: @2: Das ist doch völlig egal. Eine Veranstaltung, an der Spieler nicht teilnehmen, weil sie um ihre Gesundheit fürchten, hat keinerlei Existenzberechtigung.
(3) tastenkoenig · 22. Januar um 11:36
Sehr schade. Sie hatten eine sehr starke Phase und einen Vorsprung erarbeitet, den sie aber zu leicht wieder weggegeben haben.
(2) SchwarzesLuder · 22. Januar um 03:08
Das ist nicht schön.
(1) Friedrich1953 · 22. Januar um 01:12
Nach den vielen Ausfällen und Absagen eher keine Überraschung!