Paris (dpa) - Deutschland steht bei der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen im Achtelfinale. Dank eines 1: 0-Sieges von China über Südafrika hat das Team bereits vor dem letzten Spieltag mindestens Rang zwei in der Gruppe B sicher. Zum Abschluss der Gruppe B ist Südafrika am Montag in Montpellier ...

Kommentare

(9) ircrixx · 14. Juni um 18:49
@6: So ein Spiel wie das gegen China schau ich mir nicht an. Kann (!) ich mir nicht anschaun. Weil es keine so kleinen Fernseher mehr gibt.
(8) hhe · 14. Juni um 11:57
Glückwunsch
(7) oells · 14. Juni um 11:48
@5: "Also ich bin in mich gegangen und nehme diese meine blöden spätpubertären Anspielungen zurück! Und jetzt möchte ich nicht mehr länger auf den Frauen herumreiten." :-)
(6) tastenkoenig · 14. Juni um 10:43
Wer das Spiel gegen China gesehen hat, muss die Sache mit dem sanften Geschlecht relativieren.
(5) ircrixx · 14. Juni um 08:37
@4: Also ich bin in mich gegangen und nehme diese meine blöden spätpubertären Anspielungen zurück! Und jetzt möchte ich nicht mehr länger auf den Frauen herumreiten. Was nun aber deine Anspielung mit der Umgebung angeht ... da müsste sich die Fiehfa überlegen, ob es nicht einfach schön wäre, wenn um den Platz herum lauter kleine Teelichte brennen, da käme doch eine friedliche, den sanften Geschlecht gemäßere Stimmung auf, so wie in der heimischen Badewanne. (Dann natürlich nur noch Nachtspiele.)
(4) Canga · 14. Juni um 08:05
auch die umgebung ist nicht ganz zu vernachlässigen
(3) ircrixx · 14. Juni um 07:58
@2: Kann aber auch an den Bällen liegen. Oder an der Pfeife.
(2) Canga · 14. Juni um 07:48
das hängt halt von der technik ab @1
(1) ircrixx · 14. Juni um 07:34
Ja das ist eigentlich seltener, dass Frauen vorzeitig kommen ...
 
Diese Woche
18.07.2019(Heute)
17.07.2019(Gestern)
16.07.2019(Di)
15.07.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News