Bonn (dts) - Deutsche Forscher haben zunehmend Probleme, mit chinesischen Instituten zu kooperieren. Grund sei vor allem die weitreichende Einflussaufnahme der Kommunistische Partei Chinas auf Forschungsinhalte:. "Nach einer Zeit der Öffnung sehen wir gerade wieder eine Re-Ideologisierung", sagte ...

Kommentare

(1) Muschel · 10. Dezember 2019
"Es kann nicht sein, dass eine Forschungskooperation nur der einen Seite nützt". Das ist expotentiell die Steigerung aller Überwachung von US-Firmen. Vermutlich ist es schon zu spät diese zu stoppen. Aber das wollen viele Länder nicht sehen, weil es wie immer um viel Schotter geht.
 
Diese Woche
20.01.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News