Köln (dpa) - Zwei Drittel der Deutschen blicken einer Studie zufolge ängstlich in die Zukunft. Mangelndes Vertrauen in Staat und Institutionen sowie die Angst vor gesellschaftlicher Spaltung forcieren demnach einen Rückzug ins Private. Gleichzeitig wachse bei einem Teil der Bevölkerung aber auch ...

Kommentare

(21) Unholde · 14. Oktober um 18:48
Ist mir auch vollkommen schnurz, was wer von mir denkt. Im Gegensatz zu vielen anderen gestehe ich jedem seine eigene Meinung zu.
(20) TheRockMan · 14. Oktober um 18:46
@11: Kleine Korrektur: Die Sondierungsverhandlungen gehen auch ohne Scholz weiter, nämlich auf Generalsekretärsebene. @5: Deswegen nimmt Scholz trotzdem an den Sondierungen teil, macht daneben aber noch den JOB, für den er BEZAHLT wird - für dich scheinbar unbegreiflich. @18: Einer der mit Abstand unproduktivsten, phrasenhaftesten - bis hin zur Beleidigung - Kommentatoren hier bist DU, scheust dich nicht mal, im selben Thread denselben User nacheinander als "rote Socke" und "Brauner" zu nennen.
(19) raffaela · 14. Oktober um 17:04
@18 Ach weißt du, man kennt nunmal die Vögel an den Federn. Das sind keine Unterstellungen. Dazu steht die Dame ;) Und: Ich habe Merkel nie gewählt - habe aber vor ihr größten Respekt!
(18) usernummer · 14. Oktober um 15:22
@14 Woraus leitest Du aus @4 ab, dass sie dem AfD-Lager mehr zugeneigt ist? Was soll diese Unterstellung? Oder würde Dir das gefallen, wenn man Dir hier eine rechte Gesinnung unterstellt? Deine Liebe zu Merkel lässt allerdings auch Befremden entstehen. @13 Deine Kommentare sind auch nicht grad produktiv, sondern eher phrasengeprägt...
(17) Marc · 14. Oktober um 12:28
@16 Den Begriff "Vogelschiss" zu verwenden war jetzt aber echt fies 🤣🤣🤣 👍 @10 Ordentlich formulierte Sätze verstehe ich, Schwurbelsätze nicht.
(16) raffaela · 14. Oktober um 11:49
@15 Das ist richtig. Aber einen Rechtsruck wollte niemand -> <link> Die 10,xx % der Rechten sind einfach ein "Vogelschiss" in der Gesamtstatistik ^^
(15) Kalbacher · 14. Oktober um 11:27
@14 Es haben allerdings auch ca. 75 % nicht CDU, ebenso ca. 75 % nicht SPD und 85 % nicht die Grünen gewählt.
(14) raffaela · 14. Oktober um 11:22
Es ist unglaublich! Da hat sich noch gar keine neue Regierung gebildet und man meckert schon über sie? Lasst sie doch erst mal machen! Frau Merkel genießt weltweit Ansehen u. hatte auch in d. Bevölkerung große Unterstützung. Das trifft natürlich nicht zu auf @4, die dem AfD-Lager mehr zugeneigt ist. Findet euch damit ab, dass 85 % der Deutschen einen Rechtsruck ablehnen!
(13) thrasea · 14. Oktober um 11:10
@12 Naja, ich scheine ja nicht der einzige zu sein, der mit deiner Welt oder deiner extrem gefärbten Brille so seine Probleme hat. Deine Kommentare sind durchgehend sehr destruktiv. @9 Genau das :-) Eigentlich könnte man da jegliche Diskussion sofort einstellen, es ist eh sinnlos. Andererseits will man halt auch nicht jeden Mist unkommentiert und unwidersprochen stehenlassen...
(12) usernummer · 14. Oktober um 11:05
@11 Mit Deiner Welt möchte ich nichts zu tun haben, sorry. Schau in die SPD rein, anstatt nur die Bilder von außen, und informier Dich.
(11) thrasea · 14. Oktober um 10:59
@5 Irgendwie scheinst du in einer komplett anderen Welt zu leben? In meiner Welt hat die SPD im Jahr der Wahl erstaunlich geschlossen hinter ihrem Kandidaten gestanden. In meiner Welt gab es in der SPD viel weniger Zank und Flügelkämpfe als in anderen Parteien. In meiner Welt haben alle bekannten Politiker die Fortsetzung der Groko abgelehnt. In meiner Welt hat Scholz selbstverständlich an den Ampel-Sondierungen teilgenommen, für seine Minister-Reise in die USA wurden diese extra ausgesetzt.
(10) usernummer · 14. Oktober um 10:04
@9 Musste auch nicht, wenn du nicht mal den einen Satz verstehst.
(9) Marc · 14. Oktober um 09:38
@8 Sorry, Leute die #DankeMerkel schreiben und nur meckern, kann ich nicht ernst nehmen.
(8) usernummer · 14. Oktober um 09:09
@7 Die Politik löst ja nicht mal die kleineren Probleme der Menschen, sondern bürdet denen nur immer mehr Lasten auf.
(7) 2fastHunter · 14. Oktober um 08:45
@1: Merkel kann nicht sehr viel für die Klimakatastrophe. Wer aber lieber im Klein-Klein rumdocktert, statt die echten und großen Probleme der Menschenheit anzugehen, wird mit jeder Regierung im selben Schlamassel sitzen.
(6) Unholde · 14. Oktober um 08:40
alles sehr merkwürdig. Ich habe die nicht gewählt und habe die Befürchtung, dass die Karre jetzt noch weiter in den Dreck gefahren wird.
(5) usernummer · 14. Oktober um 08:28
@4 Die Rolle von Olaf Scholz ist auch merkwürdig. Der hat scheinbar gar keinen Rückhalt in der eigenen Partei, gehört intern zur Truppe der Befürworter für eine Fortsetzung der Groko, und will zwar eine Regierung bilden, nimmt aber gar nicht an den Ampel-Sondierungen teil.
(4) Unholde · 14. Oktober um 08:13
die, die jetzt nach Angela kommen stimmen mich auch in keinster Weise zuversichtlicher.
(3) usernummer · 14. Oktober um 02:31
@2 Das könnte man so sehen, wenn es nur um die letzten 4 Jahre gänge, aber es sind 16 Jahre, die auf ihr Konto gehen. 16 Jahre verplempert, das ist schon erschreckend.
(2) slowhand · 14. Oktober um 02:04
@1 Da sind alle Regierungen der letzten 50 Jahre Schuld. Das allein nun Frau Merkel zuzuschreiben wäre doch wohl zu einfach und ungerecht.
(1) usernummer · 14. Oktober um 01:21
Das ist Merkels Scherbenhaufen... Danke Angela!
 
Suchbegriff

Diese Woche
20.10.2021(Heute)
19.10.2021(Gestern)
18.10.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News