Düsseldorf (dts) - Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing hat die Europäische Zentralbank aufgefordert, ihre Geldpolitik rasch zu ändern. "Die Politik des Niedrigzinses ist nicht mehr richtig", sagte Sewing am Montagabend bei einer Veranstaltung der "Rheinischen Post" in Düsseldorf. In der Eurokrise ...

Kommentare

(2) Mehlwurmle · 17. September um 07:59
Die Niedrigzinspolitik ist doch letztlich nur dazu da, um entweder marode Staaten oder marode Firmen künstlich am Leben zu halten. Aus der Nummer kommt man ohne einen deftigen Einbruch der Wirtschaft zu riskieren nicht so einfach wieder raus. Und da die Zentralbanken zwar offiziell unabhängig sind, aber das Personal ja von der Politik bestimmt wird, wird das ganze noch eine ganze Weile so weitergehen. Keiner will derjenige sein, der den Einbruch zu verantworten hat.
(1) Reddogg · 17. September um 07:29
Es ist ja nicht nur die EZB, auch die FED hat wieder nach unten korrigiert. Und auch China korrigiert hin und wieder gerne mal nach unten. Es ist m.E. nicht nur eine "Fehlpolitik" in der EU, sondern dies passiert in vielen Ländern/Staatenbündnissen zur Zeit. Und trotzdem scheint es weniger und weniger zu fruchten...aber solange die Großbanken noch zig Milliarden pro Jahr machen ist doch alles i.O. Ok net die Deutsche Bank ;)
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News