Mark Noseworthy, General Manager für die Destiny-Spiele, gab in einem Twitter-Post bekannt, dass zwischen der Steam-Version und der Stadia-Version vorerst kein Crossplay funktionieren wird. Als Grund gab Noseworthy an, dass Stadia für sich ein Ökosystem sei – ähnlich der Unterschiede zwischen PC, ...

Kommentare

(1) Redigel · 18. Juni um 20:23
Der eigentliche Grund dafür dürfte sein, dass Stadia einen größeren natürlichen Lag gegenüber Steam aufweisen dürfte. Immerhin muss die Eingabe am PC zu Stadia übertragen sowie dort verarbeitet werden. Anschließend sendet man einen Stream zurück zum Anwender. Eine absolute Horrorvorstellung für Gamer/Spiele die auf niedrige Latenzen angewiesen sind.
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News