Der Wintersport ist wieder da!

Mit dem Riesenslalom aus Sölden startete gestern im Ersten die Wintersportsaison! Neben dem Slalom gab es auch Freestyle am gestrigen Tag und natürlich Fußball und College Football.

Ungeduldig dürften die Wintersport-Fans wohl mittlerweile auf den Start der Saison warten, wenn auch der diesjährige Termin nicht ohne Diskussion blieb. Darüber müssen jedoch andere urteilen, hier geht es nur um die Quote. Der erste Riesenslalom der Saison 2021/22 aus dem österreichischen Sölden begeisterte beim Ersten noch verhaltene 0,66 Millionen Zuschauer. Ab ziemlich genau 13:00 Uhr reichte es beim Ersten damit für 7,5 Prozent Anteil am TV-Markt, auch hier ist also noch Luft nach oben. Komplett verpasst haben den Wintersport-Start die jüngeren Zuschauer, denn bei dem ersten Slalom der Saison schauten lediglich 0,095 Millionen 14- bis 49-Jährige zu. Der Marktanteil zeigte jedoch entsprechend ordentlich 4,2 Prozent an.

Im direkten Anschluss wagte sich das Erste an einen Freestyle-Weltcup, gesendet aus Chur in der Schweiz. Das Big Air-Event zog 0,65 Millionen Zuschauer insgesamt an, jedoch verbesserte sich die Leistung bei den jüngeren Zuschauern auf 0,14 Millionen. Die Marktanteile fielen somit insgesamt etwas auf 6,8 Prozent, während die Zielgruppen-Leistung den prozentualen Anteil auf 6,4 Prozent steigen ließ. Ebenfalls ordentlich präsentierte sich ran Football: College Football ab etwa 18:00 Uhr bei ProSieben Maxx. Das Spiel zwischen Illinios Fighting Illini und Penn State Nittany verfolgten zu Beginn 0,14 Millionen Zuschauer und 0,074 Millionen Zielgruppen-Zuschauer. Die Marktanteile daher bei insgesamt 0,8 Prozent und 2,1 Prozent am Markt der Zielgruppe.

Die beste Leistung konnte das Matchup im letzten Viertel bringen, wo sich ab 20:35 Uhr 0,15 Millionen Zuschauer und 0,085 Millionen Zielgruppen-Fernsehende messen ließen. Die Marktanteile lagen zu diesem Zeitpunkt jedoch bei etwas niedrigeren 0,5 und 1,3 (ZG) Prozent. Das sprotliche Maß der Dinge war natürlich die Sportschau im Ersten ab ebenfalls 18:00 Uhr. Vor den Berichten der ersten Bundesliga schalteten bereits 2,5 Millionen Zuschauer ein, wenn auch das Interesse der jüngeren Zuschauer mit 0,31 Millionen nicht bahnbrechend war. Die Marktanteile lagen in der ersten halben Stunde bei insgesamt 15,3 Prozent und 9,3 Prozent am Zielgruppen-Markt. Als dann um 18:30 Uhr etwa die Bundesliga-Berichte starteten, explodierte das Interesse und es konnten 4,35 Millionen Zuschauer gemessen werden, wodurch auch der Marktanteil auf 20,4 Prozent steigen sollte. Die jüngeren Zuschauer kamen mit 0,78 Millionen und 18,1 Prozent Marktanteil hinter dem Ofen vor.
Quoten / Täglich aktuell / Quotennews
[quotenmeter.de] · 24.10.2021 · 08:18 Uhr
[2 Kommentare]
 
DHB-Frauen nach Sieg gegen Slowakei in der WM-Hauptrunde
Llíria (dpa) - Mit einem breiten Lächeln im Gesicht klatschte Bundestrainer Henk Groener die […] (02)
Review: Ninja Foodi Mixer und Suppenkocher HB150EU im Test
Zahlreiche Küchengeräte auf dem Markt wollen uns heute mit den absurdesten Funktionen überzeugen. Eine […] (00)
 
 
Suchbegriff