Kommentare

 
Washington (dpa) - Es ist ein Sturm der Entrüstung, der am Donnerstagabend jäh und heftig über Donald Trump und das Weiße Haus hereinbricht. Wieder einmal steht der US-Präsident dabei mitten im Zentrum. Tagsüber hatte er sich mit Senatoren getroffen, es ging um das Thema Einwanderung, um Migranten ...

Kommentare

(5) Clodilde · 14. Januar um 12:03
ich würde ja "shit-hole" noch etwas vulgärer als "Drecksloch" übersetzen.
(4) amitiger24 · 12. Januar um 21:13
Egal wie tief er die Latte für das Niveau legt, es geht imemr noch tiefer
(3) mikarger · 12. Januar um 19:25
Es gibt auch Dreckspräsidenten! Einer davon wohnt 1600 Pennsylvania Avenue NW, Washington, DC 20500
(2) Friedrich1953 · 12. Januar um 19:00
Dieser Begriff passt wohl zum Denken und zum Wortschatz des Herrn Trump! Wenn wunderts da noch?
(1) K148470 · 12. Januar um 18:30
Drecksloch Staaten gibt es auch in Europa
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News