Brüssel (dpa) - Der INF-Vertrag über nukleare Mittelstreckensysteme (Intermediate Range Nuclear Forces) wurde 1987 von den USA und der damaligen Sowjetunion geschlossen. Er verpflichtet beide Seiten zur Abschaffung aller landgestützten ballistischen Raketen und Marschflugkörper mit Reichweiten ...

Kommentare

(2) Alpha-Leader · 05. Dezember 2018
Nicht wie Trump. "Wir kündigen Vertrag XY" . Die Internationalen Verträge sind nicht schlecht bzw ungerecht, ja sie sind alt und müssen aktuallisiert werden, Aber warum auf die harte Tour? Es gibt auch andere Wege. Und da sind die UN, WHO, EU, OPEC (je nach Aufgabengebiet) gefragt; Was kann ich mit meiner Organisation tun um die WELT, nicht den Nationalstaat oder die eigenen Interessen besser zu machen. Hier haben wir (in meinen Augen) mehr nachholbedarf als in bi-/multinationalen gezänke.
(1) Alpha-Leader · 05. Dezember 2018
Dann hockt euch Grosskotze an den Tisch und verhandelt neu, anstatt die ganze Welt verrückt zu machen. Ich bin überzeugt das sich, sollten die Egomanen nicht einig werden, in diesem Thema "neutrale" Staaten finden werden, die als Gewissen und neutrale Vermittler tätig sein können.Klingt vllt für einige hart, aber wenn man den Kalten Krieg live erlebt hat, kann man es u.U. nachvollziehen.Das nicht jeder Vertrag auf ewig hällt weiss jeder. Man sollte nur rühzeitig mit den Neuverhandlungen beginnen
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News