Der geheimnisvolle Börsengang von WeWork: Warum die Firma mit Milliardenverlusten ein IPO plant

2019 ist das Jahr der Mega-Börsengänge in den USA. Nach Pinterest, Lyft und Uber strebt nun ein weiteres Unternehmen an die Börse, das zu den wertvollsten Startups der Welt gehört: WeWork, das seit März als We Company firmiert. Doch zu Einzelheiten hält sich der Büroraum-Anbieter bedeckt.

WeWork-Geschäftsdaten unter Verschluss

Denn das Unternehmen hat die Unterlagen zu seinem geplanten Börsengang der We Company-Aktie bei der SEC als "vertraulich" eingereicht. Daher ist We Company zunächst nicht zu öffentlichen Angaben verpflichtet, Anlegern fällt es vor diesem Hintergrund schwer, sich ein Bild über die Geschäftsentwicklung des Unternehmens zu machen.

Einige Zahlen sind aber doch bekannt: Im Jahr 2018 hat WeWork ein starkes Wachstum verzeichnet. Der Umsatz lag mit 1,82 Milliarden US-Dollar mehr als doppelt so hoch wie im Vorjahr. Das starke Umsatzplus war Folge einer ausgedehnten Expansion: Zum Jahresende 2018 war WeWork in 114 Städten in 36 Ländern aktiv. Doch die aggressiven Wachstumsbemühungen des Unternehmens haben viel Geld gekostet. Der Nettoverlust verdoppelte sich auf 1,93 Milliarden US-Dollar - damit fiel das Minus sogar höher aus als die Erlöse.

Namhafte Investoren an Bord

Trotz der tiefroten Zahlen hat WeWork einige namhafte Geldgeber von sich überzeugt: Allen voran die japanische Softbank. Diese hat ihre Investition in WeWork zuletzt um 2 Milliarden US-Dollar auf insgesamt 10,4 Milliarden US-Dollar ausgebaut. Ursprünglich hatten die Japaner sogar geplant, deutlich mehr Geld in WeWork zu stecken - bis zu 16 Milliarden US-Dollar sollen im Gespräch gewesen sein. Doch ein Einbruch der Aktienmärkte und damit verbunden ein massiver Rückgang der eigenen Marktkapitalisierung hatte den Investor zu einem Rückzug bewogen. Nach der jüngsten Finanzierungsrunde ist We Company mit 47 Milliarden US-Dollar bewertet.

Was ist eigentlich das Geschäftsmodell von We Company?

We Company ist als Anbieter von Büroraum gestartet. Dabei bietet das Unternehmen aus New York Büroflächen als Co-Working-Plätze an: Mitglieder können je nach Bedarf entweder einen festen Arbeitsplatz in einem offenen Bürosystem mieten oder auf einen flexiblen Arbeitsplatz zurückgreifen und dabei bei jeder Nutzung möglicherweise einen neuen Schreibtischplatz zugewiesen bekommen. Einrichtungen vor Ort, wie Küchen, Besprechungsräume, etc. werden von den jeweiligen Mietern geteilt, zeitgleich können auch komplette Büroetagen oder Standorte gemietet werden - etwa dann, wenn Unternehmen zeitlich begrenzte Aufträge in einer Stadt abarbeiten, für die sich die Eröffnung einer neuen Zweigstelle oder die feste Anmietung von Büro- oder Gewerbeimmobilien nicht lohnt.

Im Januar gab das Unternehmen bekannt, einen Drei-Milliarden-Dollar schweren Fonds auflegen zu wollen, um komplette Gebäude anteilig zu erwerben und an sich selbst zu vermieten. Der Fonds mit den Namen ARK soll "als globale Plattform für den Erwerb und die Verwaltung von Immobilien" von WeWork dienen, hieß es in einer Pressemitteilung. Diesen Schritt bewerten einige Experten als fragwürdig, denn ein Pressebericht hatte enthüllt, dass WeWork-Chef Adam Neumann selbst von der Anmietung seiner eigenen Gebäude durch WeWork profitiert hat. Ob der CEO einen Teil seiner Immobilien in den Fonds übertragen wird, wurde nicht bekannt.

Darüber hinaus hat We Company weitreichende Zukunftspläne. Das Angebot von Bürospace, in dem das Unternehmen zwischenzeitlich zum Marktführer aufgestiegen ist, wird künftig unter dem Segment "WeWork" gebündelt. Mit "WeLive" überträgt We Company das Konzept nun auch auf Wohnimmobilien, während unter dem Segment "WeGrow" eine Reihe von Bildungsdienstleistungen zusammengefasst werden. Unter anderem bietet We Company dabei einen Beratungsservice für Unternehmer, die ihre Expansion anstreben. Auch eine Privatschule wird unter dem Dach von "WeGrow" betrieben.

Wie sind die Aussichten?

We Company dürfte angesichts anhaltend hoher Preise auf dem Immobilienmarkt künftig weiter von einer starken Nachfrage nach Büroimmobilien profitieren. Büroflächen auf Zeit zu mieten, ist nicht nur für Startups interessant, sondern könnte künftig auch für Großunternehmen in einer zunehmend auf Flexibilität ausgerichteten Arbeitswelt möglicherweise zu einer Alternative werden. We Company hat sich durch die aggressive Expansionsstrategie bereits eine starke Position auf zahlreichen wichtigen Märkten verschafft.

Andererseits birgt die Abhängigkeit vom Immobilienmarkt auch ein Risiko. Doch Unternehmenschef sieht sein Unternehmen ohnehin nicht als Immobilienkonzern. Tatsächlich habe er und sein Co-Gründer Miguel McKelvey bereits vor der Gründung von WeWork zahlreiche Tätigkeitsfelder des Unternehmens ins Auge gefasst, wie er Fast Company in einem Interview erklärte. "Von WeSleep über WeSail bis hin zu WeBank", so der CEO. Sein Unternehmen sei sowohl finanziell als auch logistisch dazu in der Lage seine Ambitionen umzusetzen. So werde "WeBank" auf jeden Fall kommen, verspricht Neumann.

Sorgen um den Druck, der angesichts der 47-Milliarden-Dollar-Bewertung nun auf seinem Team liege, macht er sich hingegen nicht. Es dauere eine halbe Million bis vier Millionen Jahre, bis ein Diamant entsteht. "Um etwas sehr Kostbares zu erschaffen, muss man viel Druck ausüben".

Sollten Investoren zum Start der WeWork-Aktie dabei sein?

Jedoch teilen nicht alle Experten die Zuversicht des We Company-CEOs. Zwar waren im ersten Geschäftsquartal zumindest Fortschritte zu sehen, da das Minus unter dem Strich geringer ausfiel als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Dies war allerdings einer einmaligen Gewinnbuchung zu verdanken, ohne diese hätte das Minus sich erneut verdoppelt.

Auch die Tatsache, dass WeWork mit dem "Community Adjusted EBITDA" eine eigene Kennzahl eingeführt hat, die nicht Zinsen, Abschreibungen und Marketingkosten, sondern auch aktienbasierte Vergütungen und Steuern, Verwaltungs- und andere Kosten ausschließt und daher für Investoren schwer einschätzbar ist, sollte Anleger zunächst vorsichtig agieren lassen.

Hinzu kommt die Tatsache, dass die hohe Bewertung des Unternehmens Zweifel aufkommen lässt - insbesondere vor dem Hintergrund, dass andere Startup-Größen wie Lyft, Uber und Pinterest, die ebenfalls mit tiefroten Zahlen den Sprung aufs Börsenparkett gewagt haben, mit ihrer bisherigen Börsenperformance alles andere als überzeugen konnten.

Aktie im Fokus
[finanzen.net] · 24.05.2019 · 23:41 Uhr
[0 Kommentare]

Finanznews

18.06. 15:58 | (00) Diese europäischen Konzerne könnten in Warren Buffetts Visier geraten sein
18.06. 15:36 | (01) Tesla-Aktie: Tesla-Bulle erwartet Verdoppelung des Wertes
18.06. 15:31 | (00) Senat beschließt Eckpunkte für Mietendeckel in Berlin
18.06. 15:09 | (00) Berliner Senat beschließt Eckpunkte für Mietendeckel
18.06. 14:33 | (00) Slack-Aktie: Lohnt es sich beim Börsengang von Slack dabei zu sein?
18.06. 14:31 | (00) Siltronic-Aktie sackt ab: Gewinnwarnung - Siltronic senkt erneut die Jahresziele
18.06. 11:55 | (00) "Chaosfabrik" und Verantwortungslosigkeit - Apple-CEO nimmt Silicon Valley hart ...
18.06. 11:22 | (00) BGH: Geldabheben am Schalter darf extra kosten
18.06. 11:10 | (00) Facebook stellt Plan für digitale Weltwährung vor
18.06. 09:25 | (00) EURO STOXX per 17 Juni
18.06. 07:58 | (00) Grenke: Aufnahme in den MDAX
18.06. 07:19 | (00) Emerging Market Bonds: Drahtseilakt zwischen Rendite und Totalausfall?
18.06. 03:20 | (00) Spekulationen nahmen überhand: Google enthüllt sein neues Pixel 4 einfach selbst
17.06. 23:47 | (00) Restaurantkette Vapiano rechnet auch 2019 mit Verlust
17.06. 22:41 | (00) Vor Zinsentscheid:  Dow tritt vor der Fed auf der Stelle
17.06. 22:03 | (00) Notierung beantragt: Alibaba vor Mega-IPO in Hongkong
17.06. 21:08 | (00) Gold: Eine gute Alternative
17.06. 20:23 | (00) Wirecard-Aktie: Spannung vor der Hauptversammlung - Wirecard-Chef streut weiter ...
17.06. 19:20 | (00) "Apple-ID for Business": iOS 13 mit verbesserten Funktionen für Firmen-iPhones
17.06. 18:53 | (00) Dax behauptet sich trotz Lufthansa-Einbruch
17.06. 18:12 | (00) Deutsche Bank plant angeblich milliardenschwere Bad Bank - Aktie profitiert
17.06. 17:09 | (01) Stickoxid-Wert 2018 in 57 Städten zu hoch
17.06. 14:40 | (00) QIX Deutschland: Analysten sehen FUCHS PETROLUB weiterhin als krisenfesten ...
17.06. 13:11 | (00) Weder die USA noch China: Diesen Ländern nutzt der Handelsstreit
17.06. 09:43 | (00) US-Sanktionen: Huawei erwartet kräftiges Umsatzminus
17.06. 08:50 | (00) Analystin: Alphabet-Aufgliederung könnte Unternehmenswert enorm steigern
17.06. 08:19 | (01) Tesla bringt nächstes Jahr komplett vegane Fahrzeuge auf den Markt
17.06. 08:10 | (00) DAX Analyse für den 17 Juni
16.06. 23:52 | (01) Lufthansa dampft Gewinnziel ein - Preiskampf belastet
16.06. 10:00 | (01) VW will mit TRATON 1,9 Milliarden erlösen
16.06. 09:04 | (03) Deutsche bekommen deutlich mehr Pakete als andere Nationen
16.06. 08:56 | (00) Volksbank stoppt nach Betrugsfällen Zahlungen an Direktbanken
15.06. 09:00 | (04) Dieselklagen: Herber Rückschlag für Volkswagen
15.06. 08:00 | (00) Ökonomen-Barometer: Die Konjunktur bremst weiter ab
15.06. 06:46 | (06) Strompreis weiter gestiegen
14.06. 23:53 | (00) Regierung verschiebt Entscheidung über Alitalia erneut
14.06. 23:02 | (00) Diese Aktien empfehlen Experten zu kaufen
14.06. 21:49 | (00) Airbus-Chef will CO2-freies Fliegen vorantreiben
14.06. 21:44 | (07) Amazon mit neuem Programm: Kredite für Kreditunwürdige
14.06. 21:33 | (00) Nach IPO-Hysterie: Starke Schwankungen bei der Beyond Meat-Aktie
14.06. 21:13 | (00) Apple-Aktie kämpft sich aus jedem Tief: Wie lange kann das noch gut gehen?
14.06. 20:56 | (00) Dax mit Wochenplus trotz Tagesverlusten
14.06. 17:37 | (12) Mieten bundesweit einfrieren? Idee heizt Wohnungsdebatte an
14.06. 16:49 | (02) Union und SPD: Der Bund soll eigene Mobilfunkmasten bauen
14.06. 15:11 | (00) Elon Musk: Tesla könnte in die Rohstoffförderung einsteigen
14.06. 15:00 | (01) Union und SPD: Bund soll Mobilfunklöcher beseitigen
14.06. 13:54 | (00) Auch Huawei verschiebt Start von Falt-Smartphone
14.06. 12:07 | (00) Kreise: Fraktionsspitzen einstimmig für Mobilfunk-Konzept
14.06. 10:09 | (00) Wer auf eigene Faust saniert, muss auch die Kosten tragen
14.06. 09:51 | (00) Union und SPD einig bei Mobilfunk-Infrastrukturgesellschaft
14.06. 09:47 | (00) BGH: Wer auf eigene Faust saniert, muss die Kosten tragen
14.06. 09:10 | (00) Kommissarischer SPD-Chef fordert bundesweiten Mietendeckel
14.06. 05:59 | (00) Geringe Fortschritte bei Verhandlungen zum Eurozonenbudget
14.06. 04:50 | (00) Höhere Benzinpreise nach Ereignissen im Golf möglich
13.06. 17:53 | (00) Aurubis wirft Vorstandschef raus und stoppt Investitionsprojekt - Aktie auf ...
13.06. 17:44 | (00) HEXO-Aktie veliert: Cannabis-Konzern verfehlt die Markterwartungen
13.06. 17:42 | (00) NEL-Aktie dreht ins Plus: Was ist passiert?
13.06. 17:10 | (01) Trump wettert gegen Facebook, Google & Amazon: Sie haben mich "diskriminiert"
13.06. 16:34 | (00) Mark Mobius: Handelsstreit zwischen China und USA hat "kritische" Züge ...
13.06. 15:45 | (00) Vorbereitungen für 5G-Netze laufen an
13.06. 15:43 | (00) Milliardenkosten für die Telekom-Branche
13.06. 14:45 | (00) Massenhaftes Kükentöten ist nur noch übergangsweise zulässig
13.06. 14:34 | (00) QIX Deutschland: Grandioser Aufstieg von United Internet in die Liga der ...
13.06. 14:04 | (00) Tesla mit interessantem neuen Patent für Batterien
13.06. 13:57 | (00) Studie: Zahl befristeter Jobs stieg 2018 auf Rekordhöhe
13.06. 13:10 | (00) Green Growth-Aktie: Cannabis-Konzern bringt Cannabis-Produkte in weitere US- ...
13.06. 12:57 | (00) Mieten: Bayern teuer, NRW und Osten günstiger
13.06. 12:51 | (03) Klöckner dringt auf schnellstmögliches Ende des Kükentötens
13.06. 11:52 | (00) Netzagentur verliert Gmail-Streit mit Google vor EuGH
13.06. 10:19 | (00) Gericht bestätigt Kükentöten noch als rechtmäßig
13.06. 04:52 | (00) Energiekosten steigen nicht viel stärker als andere Preise
13.06. 03:47 | (00) EuGH-Urteil im Gmail-Streit zwischen Google und Netzagentur
13.06. 03:11 | (00) 440 Prozent Kursplus seit dem Börsengang: Wie hoch kann die Beyond Meat-Aktie ...
13.06. 02:57 | (00) Grundsatzurteil zum Kükentöten erwartet
12.06. 22:56 | (00) Trump erwägt Sanktionen wegen Gas-Pipeline Nord Stream 2
12.06. 22:16 | (00) JPMorgan: Es gab nie einen schlechteren Zeitpunkt für Value-Aktien - Hat ...
12.06. 22:04 | (00) 7C Solarparken: Wieder gut unterwegs
12.06. 20:44 | (00) Mammut-Auktion vorbei:  5G-Frequenzen kosten 6,6 Milliarden
12.06. 20:32 | (00) Milliarden für den Staat: 5G-Mobilfunkauktion abgeschlossen
12.06. 19:14 | (00) 5G-Mobilfunkauktion: Firmen zahlen knapp 6,6 Milliarden Euro
12.06. 16:19 | (00) Lyft-Aktie gewinnt: Analyst stuft Lyft hoch
12.06. 16:15 | (00) QIX Dividenden Europa: BASF-Aktionäre können dank Portfolioumbau mit ...
12.06. 15:21 | (00) Krise in der Autoindustrie verschärft sich
12.06. 14:09 | (00) Goldman Sachs verteidigt Apple-Kreditkarte
12.06. 12:45 | (00) EU-Kommission: Erheblich weniger faule Kredite bei Banken
12.06. 11:53 | (00) Schwache Verkäufe stürzen Autoindustrie in Krisenmodus
12.06. 10:18 | (00) Investiert sein oder nicht investiert sein - das ist hier die Frage
12.06. 09:49 | (00) Volkswagen beendet Kooperation mit Roboterwagen-Firma Aurora
12.06. 09:24 | (00) Mietpreisdeckelung in Berlin - Kommt jetzt der Aktiencrash?
12.06. 08:00 | (00) Was Sie am Mittwoch an der Börse wissen müssen
12.06. 07:55 | (00) Bauboom und Personalmangel bremsen kommunale Investitionen
12.06. 04:08 | (00) EU-Kommission äußert sich zu faulen Krediten
12.06. 02:50 | (00) Sorge ums Klima: Deutlich mehr CO2-Ausgleich bei Atmosfair
12.06. 00:48 | (00) Regierung: Werbe-Grenzen für Influencer mit Gesetz klären
11.06. 21:56 | (00) Trump droht: China muss zu Ursprungs-Deal zurückkommen
11.06. 20:25 | (02) Volkswagen steigt bei Roboterauto-Firma Aurora aus
11.06. 19:29 | (01) Deutschland bei digitalen Behördengängen fast EU-Schlusslicht
11.06. 18:25 | (00) Aktionen des Unternehmens Apple
11.06. 17:54 | (00) NEL-Aktie stürzt ab: Zwei Großinvestoren steigen aus
11.06. 17:52 | (00) EVOTEC-Aktie gewinnt: EVOTEC erhält Fördersumme in Millionenhöhe für ...
 
Diese Woche
18.06.2019(Heute)
17.06.2019(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News