DAX überspringt zeitweise 14.400-Punkte-Marke: Neues Rekordhoch

Der DAX legte in der Spitze bis auf 14.402,92 Punkte zu und überstieg somit sein bisheriges Rekordhoch von 14.197,49 Punkten, welches er erst am 3. März erreicht hatte. Letztlich gewann das Börsenbarometer noch 3,31 Prozent auf 14.380,91 Einheiten.

Nach dem überraschend starken US-Arbeitsmarktbericht war den wichtigsten US-Indizes am Freitag eine deutliche Erholung geglückt. Zudem nahm das billionenschwere Konjunktur-Hilfspaket von Präsident Joe Biden am Wochenende eine entscheidende Hürde, da ihm auch der Senat als zweite Parlamentskammer zustimmte. "Für die Anleger dürften weitere Liquiditätsschwemmen weiteres Wasser auf die Mühlen sein", kommentierte Experte Timo Emden. "Auch wenn bereits im Vorfeld mit dem Absegnen des Pakets gerechnet wurde und somit ein großer Teil bereits eingepreist sein sollte, dürften Investoren die Entscheidung begrüßen."

Die Kehrseite besteht aus steigenden Zinsen als Ausdruck von Wachstumsoptimismus und Inflationsängsten. Je besser Konjunkturdaten ausfielen, desto größer werde der Zweifel der Finanzmärkte an einer fortgesetzten expansiven Geldpolitik, sagte Volkswirt Thomas Gitzel von der VP Bank. In diesem Dilemma steckt der Aktienmarkt seit Wochen.

/ dpa-AFX

Marktberichte
[finanzen.net] · 08.03.2021 · 17:40 Uhr
[0 Kommentare]
 

Baerbock und Habeck für Bundestagswahl nominiert

Robert Habeck
Potsdam/Steinbergkirche (dpa) - Kurz vor der Entscheidung über die Kanzlerkandidatur der Grünen sind die […] (02)

Resident Evil 4 VR kommt exklusiv für Oculus Quest 2

Resident Evil 4 aus dem Jahr 2005 wird in VR neu aufgelegt. Der Horror findet exklusiv auf der VR-Brille […] (01)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News