DAX lässt nach - Bayer hinten

Frankfurt/Main (dts) - Am Dienstag hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.616,80 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,92 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Marktbeobachtern zufolge werden die Anleger von den schwachen Konjunkturprognosen abgeschreckt.

Die stärksten Kursgewinne, abgesehen von der hochvolatilen Wirecard, konnten kurz vor Handelsschluss die Wertpapiere von Merck mit fast einem Prozent im Plus verzeichnen. Dahinter folgten die Papiere von BMW und Linde. Die Anteilsscheine von Bayer standen kurz vor Handelsschluss im Minus mit Verlusten von über fünf Prozent am Ende der Liste, hinter denen von Adidas und MTU. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagnachmittag etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1295 US-Dollar (-0,14 Prozent).
Wirtschaft / DEU / Börse / Börsenbericht
07.07.2020 · 17:44 Uhr
[0 Kommentare]
 

Mexiko: Tausende Knochenteile in Haus von Verdächtigem

Absperrband der Polizei
Atizapán (dpa) - Mexikanische Ermittler haben bei Ausgrabungen im Haus eines mutmaßlichen Frauen- […] (02)

Bürger skeptisch gegenüber Künstlicher Intelligenz

Viele Menschen schätzen ihr Wissen über Künstliche Intelligenz als vergleichsweise gering ein und äußern […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
14.06.2021(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News