DAX lässt deutlich nach - Zinsängste reißen nicht ab

Frankfurt/Main (dts) - Am Mittwoch hat der DAX deutlich nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 15.113,56 Punkten berechnet, 1,77 Prozent unter Vortagesschluss. Fast alle Werte befanden sich kurz vor Handelsende im Minus.

Marktbeobachtern zufolge machen steigende Inflationsraten den Anlegern Angst vor steigenden Zinsen bei den Notenbanken. Papiere von Merck und Adidas legten an der Spitze der Kursliste entgegen dem Trend zu. Die Aktien von Heidelbergcement waren mit Kursverlusten von über drei Prozent am Ende der Liste zu finden, direkt hinter denen von Delivery Hero und Siemens. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochnachmittag quasi unverändert. Ein Euro kostete 1,2218 US-Dollar, ein Dollar war dementsprechend für 0,8185 Euro zu haben.
Wirtschaft / DEU / Börse / Börsenbericht
19.05.2021 · 17:43 Uhr
[2 Kommentare]
 

Brasiliens umstrittener Umweltminister Salles räumt Posten

Salles
Brasília (dpa) - Angesichts von Ermittlungen wegen seiner mutmaßlichen Verwicklung in illegalen Holzhandel […] (03)

Amazon: Investitionen in österreichische Infrastruktur 2020 verdoppelt

Um den Anforderungen der österreichischen Kund: innen, Verkaufs- und Lieferpartner: innen gerecht zu […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News