Dax gibt nach: Abverkauf nach Zinshoffnungsrally

13. Juni 2024, 16:19 Uhr · Quelle: Eulerpool News

Der deutsche Aktienmarkt erlebte am Donnerstag einen spürbaren Rückschlag. Der Dax fiel um 0,97 Prozent und notierte bei 18.450,59 Punkten. Trotz niedriger als erwarteter US-Erzeugerpreise reagierte der Leitindex kaum. Am Vortag hatte der Dax noch einen Anstieg von 1,4 Prozent verzeichnet und die Verluste der letzten drei Handelstage weitgehend ausgeglichen.

Der MDax für mittelgroße Werte sank um 1,12 Prozent auf 26.472,12 Punkte. Auch der EuroStoxx 50, der Leitindex der Eurozone, gab um etwa 0,9 Prozent nach.

Trotz einer weniger stark gestiegenen US-Verbraucherpreise im Mai hält die Fed an ihrer Hochzinspolitik fest und plant für dieses Jahr lediglich eine Zinssenkung. Die Marktteilnehmer reagierten verunsichert auf diese Nachrichten vom „Super-Mittwoch“. „Die Fed äußerte sich vorsichtig, trotz der sich abkühlenden Inflation“, kommentierten die Analysten der UBS.

Besonders betroffen von den Entwicklungen waren deutsche Autohersteller. Europäische Sonderzölle auf chinesische Elektrofahrzeuge und mögliche Vergeltungsmaßnahmen aus China belasteten die Kurse. Laut Marktexperte Andreas Lipkow könnte diese Maßnahme schnell nach hinten losgehen. Bereits am Vortag hatten Experten vor solchen Vergeltungsmaßnahmen gewarnt, die auch Importe deutscher Hersteller aus Fernost verteuert hätten.

Die Vorzugsaktien von Volkswagen verloren 3,4 Prozent. Ebenso sanken die Kurse von Porsche AG, Mercedes-Benz und BMW um bis zu 3,3 Prozent. Der Sektorindex Stoxx Europe 600 Automobiles & Parts schloss als Schlusslicht der Sektorwertung mit einem Minus von 2,0 Prozent.

Die Aktien der Lufthansa erreichten nach einer negativen Analystenstudie den tiefsten Stand seit Oktober 2022 und fielen um 4,8 Prozent. JPMorgan-Analyst Harry Gowers senkte seine Schätzungen aufgrund ungünstiger Preis- und Kostenentwicklungen bei der Fluggesellschaft und vergab den Status „Negative Catalyst Watch“.

Auch die Papiere des internationalen Flughafenbetreibers Fraport verzeichneten ein Minus von 1,8 Prozent. Trotz gesteigerter Passagierzahlen im Mai bleibt das Niveau deutlich hinter dem von Mai 2019 zurück.

Positive Nachrichten gab es hingegen für Heidelberger Druck. Nach zahlreichen Aufträgen auf der Fachmesse Drupa stiegen die Aktien um 5,4 Prozent und erreichten ihr höchstes Niveau seit November. Seit Ende April haben sie bereits mehr als die Hälfte ihres Wertes wieder gutgemacht.

Die Aktien von Borussia Dortmund reagierten zunächst nicht und dann verspätet mit einem Plus von 2,6 Prozent auf die Trennung vom bisherigen Trainer Edin Terzic. Seit Ende Mai fielen die Aktien um bis zu 17 Prozent nach der Niederlage im Champions-League-Finale gegen Real Madrid.

Die Papiere von Sixt und Patrizia handelten am Donnerstag mit Dividendenabschlägen im Minus.

Der Euro wurde zuletzt bei 1,0804 US-Dollar gehandelt, während die EZB den Referenzkurs am Vortag auf 1,0765 Dollar festgelegt hatte. Die Umlaufrendite am Rentenmarkt fiel von 2,65 Prozent auf 2,61 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,14 Prozent auf 124,18 Punkte, und der Bund-Future legte um 0,42 Prozent auf 131,40 Punkte zu. (eulerpool-AFX)

Finanzen / Markets
[Eulerpool News] · 13.06.2024 · 16:19 Uhr
[0 Kommentare]
Wachsende Steuereinnahmen trotz wirtschaftlicher Flaute?
Die deutsche Wirtschaft navigiert weiterhin durch turbulente Gewässer, doch trotz einer schwächelnden Konjunktur füllt sich die Staatskasse überraschend gut. Im ersten Halbjahr 2024 meldet das Bundesfinanzministerium Steuereinnahmen in Höhe von 176,5 Milliarden Euro, ein Anstieg um 4,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Startseite - Bundesfinanzministerium Website des Bundesfinanzministeriums […] (00)
vor 39 Minuten
Biden hat nach Rückzug Rede an die Nation angekündigt
Washington (dpa) - US-Präsident Joe Biden will sich am Mittwochabend (Ortszeit) in einer Rede an die Nation zu seinem Rückzug aus dem Präsidentschaftsrennen äußern. Das kündigte der 81 Jahre alte Demokrat auf der Plattform X an. Die Ansprache aus dem Oval Office ist für 20.00 Uhr Ortszeit (2.00 Uhr deutsche Zeit in der Nacht zu Donnerstag) angesetzt. Biden schrieb, er wolle erklären, was er nun […] (00)
vor 3 Minuten
Wasserstaubsauger
In Tests von RTL.de und Experten testen ging der Vivenso Wasserstaubsauger als Testsieger hervor. Auch das ETM Magazin vergab für den innovativen Bodensauger hohe Punktzahlen. Wir haben den Premium-Kanister mit zweistufigem Separator ausführlich für unsere Leser getestet! Der Wasserstaubsauger von Vivenso – der Eignungstest Bei dem Wasserstaubsauger von Vivenso handelt es sich um einen modernen […] (00)
vor 45 Minuten
Rücktritt des BBC-Vorsitzenden Sharp
London (dpa) - Die BBC will in den kommenden zwei Jahren 500 Stellen streichen. Das geht aus dem Jahresbericht der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt in Großbritannien hervor. Durch die Stellenstreichungen sollen 200 Millionen Pfund (etwa 238 Millionen Euro) eingespart werden, die in die Erweiterung des Premium-Video-Angebots und digitaler Kapazitäten investiert werden, sagte die operative […] (00)
vor 22 Minuten
Heiße Reifen und heiße Tage: Sommer Roadtrip in Fortnite & Rocket Leauge beginnt!
Die Hitzewelle rollt an und bringt neben Inferno Island und brandneuen Strecken auch die „Zwanglose Rennen“ -Streckenliste mit sich. Stürzt euch ins Rennen, aber verbrennt euch nicht! Dieses Update enthält: Fünf neue, von Epic entwickelte Strecken sowie zwei neue tropische Strecken von 404 Creative. Zwanglose Rennen: Diese neue Streckenliste bringt Spieler aller Spielstärken zusammen. […] (00)
vor 3 Stunden
RTL schiebt RTL Direkt auf 22:45 Uhr
Ab dem 15. August setzt RTL Deutschland alles auf die Karte Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!. Der Kölner Sender veröffentlicht zunächst bei RTL+ die Allstar-Staffel Ich bin ein Star – Showdown der Legenden, deren 17 Folgen ab Freitag, 16. August, täglich um 20: 15 Uhr auch im linearen Fernsehen ausgestrahlt werden. Da RTL auch auf das Begleitformat Ich bin ein Star – Die legendäre Stunde danach setzt, wirkt sich das auf die […] (00)
vor 1 Stunde
Basketball: Länderspiel  USA - Deutschland
London (dpa) - LeBron James stand komplett verschwitzt und erschöpft in den Katakomben, als er nach dem Basketball-Spektakel vom Weltmeister schwärmte. «Wir wussten, dass sie ein sehr harter Test für uns werden. Deutschland ist seit drei Jahren in dieser Besetzung zusammen. Wir alle haben bei der WM gesehen, was sie drauf haben», sagte der 39 Jahre alte Superstar, der die USA in London mit einem […] (02)
vor 29 Minuten
Unterschiedliche Entwicklungen in Europa und den USA
Oberursel, 23.07.2024 (lifePR) - Zum Ende des ersten Halbjahres zeigte sich erneut die divergierende Entwicklung an den internationalen Kapitalmärkten. Während der Aktienmarkt in den USA in den ersten sechs Monaten mit starken Werten punkten konnte, hat sich die Stimmung in Europa eingetrübt. Über die Entwicklung der Märkte informiert die BfV Bank für Vermögen AG gemeinsam mit der BCA AG im […] (00)
vor 1 Stunde
 
Die Renaissance der Grenzen: Europas neue Realität
Zwanzig Jahre lang genoss Europa das Glücksgefühl grenzenloser Freiheit, doch seit der […] (00)
Endlich: «Zurück in die Eiszeit»
Der britische Naturforscher Stephen James Backshall MBE führt demnächst durch eine neue Sendung, die bei […] (00)
Wie navigiert TUI durch Schulden?
In einem Schritt zur finanziellen Restrukturierung hat der Reisekonzern TUI angekündigt, alte […] (00)
Malaika Mihambo
Paris (dpa) - Künstliche Intelligenz, juristische Schritte und eine klare Haltung: Bei den […] (04)
Urlaubsplanung: Mehrheit informiert sich online
Strandkorb auf Rügen, Radtour auf Mallorca oder Sightseeing in Athen – wie soll der diesjährige […] (01)
Netatmos Smarte Wetterstation und Zubehör ab sofort in der Home + Control-App integriert
Ab sofort ist die Smarte Wetterstation des französischen Smart-Home-Unternehmens Netatmo samt […] (00)
 
 
Suchbegriff