DAX fast unverändert - Wall-Street-Pause bremst Anleger

Frankfurt/Main (dts) - Am Donnerstag hat der DAX fast unverändert geschlossen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.286,57 Punkten berechnet, ein Abschlag in Höhe von 0,02 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Marktbeobachtern zufolge halten sich die Anleger aufgrund der feiertagsbedingten Pause an den US-Börsen zurück.

Deutliche Gewinne von rund zwei Prozent gab es bis kurz vor Handelsende bei der Deutschen Börse. Die Auto-Aktien schwächelten: Die kräftigsten Kursverluste gab es kurz vor Handelsschluss bei den Werten von Volkswagen, die über zwei Prozent einbüßten, direkt hinter den Papieren von Daimler und BMW. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagnachmittag etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1906 US-Dollar (-0,07 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8399 Euro zu haben. Der Goldpreis stieg leicht an, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.809,58 US-Dollar gezahlt (+0,11 Prozent). Das entspricht einem Preis von 48,87 Euro pro Gramm. Der Ölpreis sank unterdessen deutlich: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Donnerstagnachmittag gegen 17 Uhr deutscher Zeit 47,69 US-Dollar, das waren 92 Cent oder 1,89 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.
Wirtschaft / DEU / Börse / Börsenbericht
26.11.2020 · 17:38 Uhr
[0 Kommentare]
 

Kanzleramtschef: Mutation wird dominante Form werden

Helge Braun
Berlin (dpa) - Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) geht davon aus, dass die bislang vor allem in […] (00)

Adele und Simon Konecki brauchten Vermittler

Adele und Simon Konecki
(BANG) - Adele und Simon Konecki engagierten Vermittler für ihre Scheidung. Die 32-jährige Sängerin und […] (00)
 
 
Diese Woche
25.01.2021(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News