DAX dreht am Mittag ins Minus - "Hexensabbat" sorgt für Kapriolen

Frankfurt/Main (dts) - Der DAX hat am Freitagmittag nach einem sehr freundlichen Start ins Minus gedreht. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit rund 15.605 Punkten berechnet und damit rund 0,3 Prozent unter Vortagesschluss. Da heute der dritte Freitag des dritten Monats im Quartal ist, verfallen Terminkontrakte wie Futures und Optionen.

Finanzstarke Marktakteure können deswegen an diesem "Hexensabbat" versuchen, durch Käufe oder Verkäufe im großen Stil die Kurse in eine gewünschte Richtung zu lenken. Wer daran mit welcher Motivation teilnimmt, ist für Außenstehende kaum zu durchschauen, heftige Kursbewegungen gibt es an diesem Tag aber immer wieder. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag etwas stärker. Ein Euro kostete 1,1783 US-Dollar (+0,1 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8487 Euro zu haben.
Wirtschaft / DEU / Börse / Börsenbericht / Livemeldung
17.09.2021 · 12:40 Uhr
[0 Kommentare]
 
Urteil im Terror-Prozess: Zehn Jahre Haft für Jennifer W.
Jennifer W.
München (dpa) - In ihrem Terror-Prozess vor dem Oberlandesgericht München ist die IS-Rückkehrerin Jennifer […] (04)
Moderne Beschaffung: Marktplätze gewinnen im B2B-Commerce mehr Boden
Längst bietet Amazon als Platzhirsch die Möglichkeit, den Marktplatz auch als Beschaffungsplattform mit Amazon Business zu nutzen. Die Zeichen sind deutlich: Die Beschaffung von Unternehmen verlagert sich […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
25.10.2021(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News