David S. Goyer: Setzte sich für ‘Sandman’-Serie ein

David S. Goyer
Foto: BANG Showbiz
David S. Goyer überzeugte Warner Bros. davon, die Pläne für einen ‘Sandman’-Film zu verwerfen.

(BANG) - David S. Goyer überzeugte Warner Bros. davon, die Pläne für einen ‘Sandman’-Film zu verwerfen.

Der 54-jährige Drehbuchautor - der als Autor und ausführender Produzent an der kommenden Netflix-Adaption von Neil Gaimans Werk beteiligt ist - sagte dem Studio, dass ein Spielfilm zu einschränkend und nicht das richtige Medium sei, um die Geschichte zu erzählen. Goyer ist es wichtig, dass jede Adaption die Intentionen des Originalwerks respektieren sollte, was durch die Beschränkung von Gaimans Werk auf eine Spielfilmlänge nicht möglich war.

"Ich habe versucht, Warner Bros. dazu zu bringen, eine Streaming-Serien zu machen und sie wollten es stattdessen als Spielfilm machen. Also arbeiteten Neil und ich an einem Spielfilm und durch die verschiedenen Wiederholungen wurde er immer mehr und mehr deformiert”, erzählte er dem ‘The Hollywood Reporter’ und fügte hinzu: "Schließlich sagten wir einfach: 'Leute, bitte lasst uns aufhören, bitte beendet es, lasst es uns als Streaming-Show machen.' Am Ende stimmten sie zu."

Goyer - der unter anderem an der ‘Blade’- und der ‘The Dark Knight’-Trilogie gearbeitet hat - glaubt, dass er einen "Ruf" dafür hat, offen zu sein und "immer" versucht, das Ausgangsmaterial zu ehren.

Showbiz
23.07.2021 · 11:00 Uhr
[0 Kommentare]
 

OECD: Mehr als 180 Tage gestörter Unterricht in Corona-Zeit

Leeres Klassenzimmer
Berlin (dpa) - Zwei Drittel der Unterrichtstage waren in den ersten Corona-Wellen in Deutschland durch […] (01)

Warner Bros. plant Neuauflage von «Bodyguard»

Der Film mit Whitney Houston könnte schon bald als Remake in den Verleih starten. Die Produktionsfirma […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News