Datenschutzbeauftragter hält Corona-App für "solide"

Berlin (dts) - Der Bundesbeauftragte für Datenschutz, Ulrich Kelber, hat sich positiv über die neue Corona-App des Bundes geäußert. "Was vorliegt, macht insgesamt einen soliden Eindruck", sagte Kelber der "Saarbrücker Zeitung" (Montagsausgabe). "Mir ist besonders wichtig, dass die relevanten Dokumente zum Datenschutz, insbesondere die Datenschutzfolgeabschätzung, zum Start der App fertig sind."

Sie sollten ab dem ersten Tag öffentlich sein, um in der Bevölkerung Vertrauen und Akzeptanz zu schaffen, so Kelber. Die Corona-Warn-App soll am Dienstag vorgestellt und freigeschaltet werden. Der Datenschutzbeauftragte sagte weiter, nach der Veröffentlichung beginne die nächste Phase der notwendigen Arbeiten. "Ich bin zuversichtlich, dass die beteiligten Unternehmen offene Punkte und eventuell auftretende Erkenntnisse schnellstmöglich angehen." Nur dann würden sich genügend Bürger beteiligen, "damit die App einen Beitrag zur Pandemiebekämpfung leisten kann".
Politik / DEU / Telekommunikation / Gesundheit
14.06.2020 · 11:34 Uhr
[10 Kommentare]
 

UN: Entführungen und Vergewaltigungen von Kindern nehmen zu

UN
New York (dpa) - Im Corona-Krisenjahr ist die Zahl der weltweit entführten und vergewaltigten Kinder in […] (05)

MEDION präsentiert seinen UHD Smart-TV bei Aldi Süd

Mit dem MEDION X16566 ist ab dem 1. Juli bei ALDI SÜD für nur 599 Euro ein UHD Smart-TV mit Dolby Vision, […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
22.06.2021(Heute)
21.06.2021(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News