Datenpanne beim RKI - Neuinfektionszahlen höher

Berlin (dts) - Bei der täglichen Veröffentlichung der Corona-Infektionszahlen durch das Robert-Koch-Institut (RKI) hat es eine Panne gegeben. So wurden am Donnerstag nach 16 Uhr keine Daten, die aus den zuständigen Landesbehörden übermittelt worden sind, eingelesen, teilte das RKI am Freitag mit. Deswegen wurden am Freitagmorgen ca. 650 Fälle zu wenig ausgewiesen.

Anstatt der veröffentlichten 782 dürfte es also über 1.400 neue Infektionen innerhalb eines Tages gegeben haben. "Das führt gleichzeitig dazu, dass in einigen Landkreisen für den heutigen Datenstand die 7-Tage-Inzidenzen unterschätzt werden", so das RKI. Das Problem sei mittlerweile behoben worden. Die Daten sollen aber erst bei der nächsten Aktualisierung in die Statistik eingehen, die in der Nacht zu Samstag erfolgt. Bei manchen ausgewiesenen Zahlen gab es allerdings wohl zuletzt auch Korrekturbedarf nach unten. So wurde am Freitagmorgen vom RKI die Zahl der neuen Corona-Toten mit "minus zwei" angegeben.
Politik / DEU / Gesundheit
04.09.2020 · 11:12 Uhr
[2 Kommentare]
 

Deutlich mehr psychische Probleme bei Kindern in England

Kinder
London (dpa) - Die Pandemie hat bei der psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in England […] (00)

Shopware-Gründer im Finale des Wettbewerbs „EY Entrepreneur Of The Year“

Seit über 20 Jahren entwickeln die Brüder Stefan und Sebastian Hamann mit ihrem Unternehmen, der in […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
23.09.2021(Heute)
22.09.2021(Gestern)
21.09.2021(Di)
20.09.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News