Mexiko-Stadt (dpa) - In Mexiko gelten nun offiziell mehr als 100.000 Menschen als vermisst. Die Datenbank der Regierung verzeichnete zum ersten Mal die Rekordzahl. Rund 98 Prozent der Fälle stammen aus der Zeit seit 2006, als der sogenannte Drogenkrieg begann, bis heute. Mit der Militarisierung des ...

Kommentare

(1) commerz · 17. Mai um 07:23
der direkte Nachbar unterstütz ganz sicher die Gerechtigkeit und baut eine Mauer, während er andere zur Ordnung ermahnt
 
Suchbegriff

Diese Woche
04.07.2022(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News