Damian Lewis: James Bond ist ein schlechter Spion

Damian Lewis
Foto: BANG Showbiz
Der Schauspieler beschreibt James Bond als schlechten Spion, doch gerade dessen Fehlbarkeit findet der Star so spannend an dem Charakter.

(BANG) - Damian Lewis hält James Bond für einen schlechten Spion.

Der 48-jährige Schauspieler gilt als heißer Tipp für einen Nachfolgekandidat von Daniel Craig als 007. Für den gebürtigen Briten ist der berühmte Agent ein spannender Charakter, was vor allem an dessen Fehlbarkeit liegt. Im Gespräch mit der Zeitung 'Observer' erklärte er: ''Die großartige Sache an Bond ist die, wie schlecht er als Spion ist und wie brillant er wiederum darin ist, seine Stellung zu behaupten. Bond macht unendlich viele Fehler. Das ist so lustig an ihm und dann muss [er] manchmal etwas ungewöhnliches machen, um sich zu behaupten.''

Der 'Homeland'-Darsteller, der seit kurzem seine erste Rolle in einem TV-Dokudrama über Spione angetreten hat, war schon immer von dem Thema Spionage sehr angetan: ''Meiner Meinung nach sind die unterschiedlichen Gründe, wann einer ein Verräter und wann einer ein Held ist, [...] oft ziemlich unsauber und banal. Ich interessiere mich für die Filme über Spione. Das sind die Sachen, die wir versuchen zu machen.''

Film
22.09.2019 · 10:45 Uhr
[6 Kommentare]
 
Diese Woche
16.10.2019(Heute)
15.10.2019(Gestern)
14.10.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News