Kopenhagen/Flensburg (dpa) - Es ist soweit: Nach zehn Monaten Bauzeit hat Dänemark seinen umstrittenen Wildschweinzaun entlang der Grenze zu Deutschland fertiggestellt. Bauarbeiter befestigten das letzte Zaunteil nahe dem Grenzübergang Sofiedal knapp 20 Kilometer nordwestlich von Flensburg. Damit ...

Kommentare

(8) O.Ton · 04. Dezember um 08:39
Moderne Version von Dannevirke? (Das Danewerk (dänisch Dannevirke, altdänisch danæwirchi) ist eine räumlich und zeitlich komplexe, lineare Befestigung des frühen und hohen Mittelalters im nördlichen Schleswig-Holstein. Es besteht aus Erdwällen mit Wehrgräben, einer Ziegelsteinmauer, zwei mittelalterlichen Wallburgen sowie einem Seesperrwerk. Quelle de.wikipedia.org)
(7) AS1 · 02. Dezember um 23:43
Meines Wissens können Wildschweine sehr gut schwimmen. Da hilft dann der Zaun entlang der Landgrenze wenig.
(6) Calinostro · 02. Dezember um 20:59
*Ironie on* Die Dänen sollen sich und das ganze Skandinavien ruhig abschotten, dann können sie ganz ungestört "hygge", die Produkte der heimischen Schweinefleischindustrie konsumieren und aus noch mehr als 20 Sorten Milch auswählen. *Ironie off*
(5) ircrixx · 02. Dezember um 13:45
I heard it through the grapeschwein ...
(4) O.Ton · 02. Dezember um 13:07
Deutsche Schweine können nicht durch!
(3) Wasweissdennich · 02. Dezember um 12:36
Wildschweine sind echt nicht leicht fernzuhalten, die buddeln sind unter Zäunen durch und quetschen sich durch jede kleine Lücke von der man meint sie würden da nicht durchpassen würde mich wundern wenn das auf 70 Km klappt - wir hatten da im eigenen Garten genug mit nicht mal 100 m zu tun
(2) Grizzlybaer · 02. Dezember um 12:29
Ob der was wirkt ist fraglich. Die Wildschweine sind "schlau" und die Übertragung des Erregers kann ja auch auf andere Art erfolgen!
(1) Spock-Online · 02. Dezember um 12:28
Das Virus wird aber nicht vor dem Zaun Halt machen, da auch Menschen es verbreiten können.
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News