Kopenhagen (dpa) - Die dänische Ministerpräsidentin Mette Frederiksen will die Ausgabe kostenloser Tragetaschen aus Plastik und Stoff verbieten. Außerdem sollten die Abgaben für Plastiktüten und Wegwerfbesteck verdoppelt werden, sagte die sozialdemokratische Regierungschefin in einem Interview der ...

Kommentare

(5) Morticia · 25. August um 19:56
ein weiteres Problem ist die Beschichtung: Wenn man den Zucker von Alnatura beispielsweise kauft ist außen eine Papiertüte. Erst beim Öffnen sieht man, dass innen noch Plastik drin ist. Hätte ich das vorher gewusst hätte ich den Zucker nicht gekauft. Was soll sowas? Oder auch Hautcremes in der Tube die mit einem Umkarton versehen sind - Schwachsinn.
(4) quila · 25. August um 18:40
2 ein teil des plastikmülls.und zwar der der aus mischkunststoffen beseht kommt nach übersee obwohl er auch hier thermisch verwerdet werden könnte.der reinsortierte wir hier auch recycelt oder auch verkauft.sind ja rohstoffe.ich kenn die berichte einfach mal genau hinsehen und auch mal you tube bemühen.da gibt es genug filmchen über die sortierung von abfällen.
(3) Chris1986 · 25. August um 16:28
Und warum genau sollen kostenlose Stofftüten verboten werden?
(2) ausiman1 · 25. August um 15:20
Plastikmüll wird von Europa nach Malaysia geschippert und in illegalen Betrieben verbrannt ohne Filter - Weltspiegel Bericht am letzten Sonntag. Bei uns ist ja der P Müll passend gesammelt worden was danach geschieht ist Schnurzfurf - Weltweit muss endlich die Menschen darauf schauen das weniger Plastikmüll entsteht. (Gurken in Plastik KONDOM ??? Nö !!!).
(1) Grizzlybaer · 25. August um 14:00
Das Problem muss in den Köpfen der Menschen ankommen und zwar "Weltweit"!
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News