Stickoxid-Emissionen (NOx) in unseren Städten machen vielen Menschen das Leben schwer. Die Gesundheit leidet unter der schmutzigen Luft, immer wieder werden gesetzlich festgelegte Werte überschritten. Was wäre, wenn die Stadt selbst zum Luftfilter avanciert? Mit den katalytischen Dachziegeln der ...

Kommentare

(3) power2357 · 17. November um 01:02
ERLUS erklärt auf seiner Webseite sehr anschaulich, wie das funktioniert. <link> . Die Abwasserbelastung dürfte demnach nicht höher sein, als durch ganz normales Regenwasser. Ein Katalysator nutzt sich nicht ab, sondern ändert die Kinetik einer chemischen Reaktion.
(2) Todt · 16. November um 20:15
@1 genau das habe ich mich beim Lesen auch gefragt. Aber wieder ein kleines Stück im großen Ganzen.
(1) Pontius · 16. November um 20:02
Also löst sich der Ziegel mit der Zeit auf? Und wie wirkt sich das Endprodukt dann auf die Abwasserklärung aus?
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News