Tübingen/Berlin (dpa) - Nach dem Rückschlag für den Corona-Impfstoff von Curevac dämpft ein Experte die Hoffnung auf eine deutliche Zunahme der Wirksamkeit im weiteren Studienverlauf. Nach der Zwischenauswertung könne die Effizienz eines Impfstoffes bis zur finalen Zulassung noch um wenige Prozent ...

Kommentare

(12) Tashunkawitko · 17. Juni um 22:47
@ 11 stimmt, es ist Jammerschade. Es wäre wichtig gewesen einen weiteren zuverlässigen Impfstoff zu haben. Die Frage ist trotzdem, wie wirksam Biontech, Moderna und Co. bei den Varianten tatsächlich sind....
(11) Marc · 17. Juni um 17:12
Tja, schade auf jeden Fall.
(10) Canga · 17. Juni um 10:32
@9: ah danke.. wobei laut wiki "so schnell wie möglich zu veröffentlichen" das ja auch durchaus spielraum lässt. aber wie gesagt, danke für die info
(9) LordRoscommon · 17. Juni um 10:26
@8: Das geht nicht "proaktiv", die Pflicht ist streng <link> Was passiert, wenn man gegen de Pflicht versößt: siehe VW-Diesel-Skandal.
(8) Canga · 17. Juni um 10:00
traurig find ich, dass es in einer "plichtmeldung" erfolgt ist.. und nciht proaktiv von allein.. ja, man aht seinen anlegern eine verfplichtung als börsennotiertes unternehmen.. aber doch eben auch dem "Kunden" gegenüber..
(7) LordRoscommon · 17. Juni um 08:12
Hätte man Trump vielleicht doch den "Deal" gönnen sollen? <link>
(6) Pontius · 17. Juni um 06:35
Da war wohl die Hoffnung auf eine ausreichende Wirksamkeit bei guter Verträglichkeit, Lagerbarkeit und Herstellung (geringerer mRNA-Anteil) zu hoch. @5 Das gilt wohl vor allem für ihre Produktionspartner Bayer und Novartis.
(5) DaSixPac · 17. Juni um 06:14
Naja, sie könnten sich ja eventuell auch um eine Lizensierung von Biontech kümmern. Ist zwar sicherlich nicht das, was man wollte, wäre aber immerhin ne Möglichkeit, mehr wirksamen Impfstoff herzustellen. Da beides mRNA Impfstoffe sind, sollte das doch vielleicht einfacher möglich sein, als eine komplett neue Produktionslinie hochzuziehen...
(4) Fromm · 17. Juni um 06:06
Schade, aber Unternehmerrisiko.
(3) pullauge · 17. Juni um 05:40
da brechen Dämme zusammen - ob das Unternehmen noch die Kurve kriegt ist sehr fraglich
(2) thekilla1 · 17. Juni um 00:09
@1 Wollen wir mal hoffen, dass du Recht damit hast, dass sie keine aktuell keine Chance haben. Nicht, dass man das Zeug nun doch verimpft...
(1) jenni · 17. Juni um 00:02
Ich denke mal die sollten sich so langsam um eine Weiterführung der Forschung bemühen. Auf dem aktuellen Markt haben sie keine Chance mehr. Aber das ist jetzt bestimmt noch nicht das Ende.
 
Suchbegriff

Diese Woche
29.07.2021(Heute)
28.07.2021(Gestern)
27.07.2021(Di)
26.07.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News