Online Geld verdienen

«Cujo»: Heimkinolabel sucht nach 35mm-Kopie der Stephen-King-Verfilmung

Für eine umfassende Heimkino-Neuveröffentlichung des 80er-Horrorfilms sucht Indeed Film noch händeringend nach einer Filmkopie.

Immer wieder erstaunen kleinere Labels mit besonders großem Einsatz bei ihren Heimkinoveröffentlichungen – so macht aktuell Indeed Film mit seinen Plänen für eine neue Edition der Stephen-King-Adaption Cujo auf sich aufmerksam. Das in Köln sitzende Label, das unter anderem den Psycho-Horrorfilm I Am Not a Serial Killer mit Christopher Lloyd, den ironischen Slasherspaß You Might Be The Killer, den kunstvollen Animationsfilm Ruben Brandt – Die Jagd auf die Kunsträuber und David Cronenbergs berüchtigen Rabid im Portfolio hat, plant eine aufwändige Mediabook-Auflage des 80er-Horrorstreifens.

Geplant ist, dass die Edition den Film sowohl in der ungeschnittenen Kinofassung als auch im Director's Cut enthält, neben dem englischen Originalton auch beide deutsche Synchronfassungen aufweist und als besonderes Gimmick optional den Klang und Look der VHS-Version für die Ewigkeit festhält. Indeed Film möchte für diese Edition eine deutsche 35mm-Kopie des Films abtasten – hat aber leider keine vorliegen. Daher ruft Indeed Film dazu auf, sich beim Label zu melden, sollte man eine besitzen oder wissen, wo sich eine finden lässt.

Diesen Aufruf veröffentlichte zuerst 'Schnittberichte.com'. Laut der Plattform versucht Indeed Film außerdem, den Soundtrack zum Film zu lizensieren, so dass er der kommenden Cujo-Edition beigelegt werden kann. Im Film geht es um eine Mutter und deren Sohn, die von einem tollwütigen Hund bedroht werden.
Kino / Kino-News
17.09.2019 · 09:46 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
23.10.2019(Heute)
22.10.2019(Gestern)
21.10.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News